Maritime Museum von San Francisco

  • Ich habe vor zwei Wochen das Maritime Museum von San Francisco besucht und werde es euch mal vorstellen.
    Das Museum besteht aus mehreren Teilen. Es gibt zwei Besucherzentren und einen Freiluftbereich, wo man ein sich paar Schiffe angucken kann. Der Eintritt ist grundsaetzlich frei, nur wenn man an Bord der Schiffe moechte, muss man einen Betrag von 10$ bezahlen.
    Man kann viele Schiffsmodelle anschauen und man erfaehrt natuerlich vieles zur regionalen Seefahrtsgeschichte. Besonderes Augenmerk im lag auf die ersten Europaer, Spanier natuerlich, die zuerst in die San Francisco Bay kamen und auf den Goldrausch um die 1850er Jahre herum, sowie das Erdbeben von 1906.
    So und hier mal die Bilder, Bilder, Bilder:





    Ein Modell vom Schoner C.A. Thayer, die auch im Aussenbereich zur Besichtigung vor Anker liegt.



    Das Modell von einer Schiffswerft zur Zeit des Goldrauschs

  • Weiter geht's:



    Das Ruderblatt eines alten Schiffes

    Hier mal ein Modell eines Walfangschiffes



    Aktuell gibt es auch eine Ausstellung zur maritimen Fotografie um 1900 herum. Der Fotograf der ausgestellten Bilder war nebenbei bemerkt gebuertiger Deutscher. Ich habe aber seinen Namen vergessen.



    Und noch mehr Modelle. Das rechte Modell ist uebrigens die Sovereign of the Seas

  • Die Spanier waren ja die ersten Europaer an Kaliforniens Kuesten. Dementsprechend ist ihnen auch einiges an Ausstellungsstuecken gewidmet. 1775 landete das erste spanische Schiff, die San Carlos, in der Gegend.


    Dann wurde in den spaeten 1840ern Gold in Kalifornien gefunden und der Goldrausch begann. Tausende Schiffe legten daruafhin in der Bucht and und die Bevoelkerung verdreissigfachte sich im ersten Jahr des Goldrausches!


    Und 1906 wurden viele ueber den Seeweg evakuiert, nachdem das Erdbeben einen Grossbrand verursachte.

  • Danke für's zeigen @Thomas Burton.
    Aber hast Du auch eine Genehmigung vom Museum bekommnen diese hier zu zeigen.
    Wenn nicht, bitte per Mail mit dem Museum klären.
    Danke... :danke:


    Aga

    John Duckworth: „Besansegel brassen; lasst ein Boot runter, ein Schwein ist über Bord gegangen; mein Schwein – Schwein ersäuft“.
    „Es ist unser Schwein!“ stammelt der Midshipman
    Was – Was! Ihr Schwein: Kurs halten ... wegen eines Schweines dürfen wir doch kein Menschenleben gefährden...“

  • Nun geht es zum Aussengelaende:
    Leider war der Rahsegler Balclutha, die das groesste Schiff von der Hoehe her ausmacht, nicht vor Anker. Die machte einen Toern. Ich werde das vlt. noch mal nachreichen, dann werde auch die Schiffe besichtigen. Aber es liegen normalerweise am Pier ein Seitenraddampfer, die Eureka, der Schoner C.A. Thayer, zwei Schlepper und ein Leichter.

    Der Eingang zum Park, wo auch eine kleine Bootswerft beheimatet ist.



    An den Faessern duerfen sich alle Landratten mal an Schiffsknoten ausprobieren.

  • @Thomas Burton: machen ist das eine... zeigen im WWW das andere... :P:D
    Aber die Amis sind da glaube ich freizügiger als wir.


    Aga

    John Duckworth: „Besansegel brassen; lasst ein Boot runter, ein Schwein ist über Bord gegangen; mein Schwein – Schwein ersäuft“.
    „Es ist unser Schwein!“ stammelt der Midshipman
    Was – Was! Ihr Schwein: Kurs halten ... wegen eines Schweines dürfen wir doch kein Menschenleben gefährden...“

  • Bedauere gerade, das wir letztes Jahr keine Zeit für den Innenbereich hatten. Merk es mal für dieses Jahr vor. (Lady Croidon kommt vom Golden Gate und wir besuchen jedes Jahr einmal Ihre Eltern) Wenigstens konnte wir noch auf den "Clipper" bevor er in die Werft ging. Auf Deinen Fotos fehlt er leider schon.
    Auf jeden Fall kann ich mich Deiner Empfehlung nur anschließen. :thumbup:
    Und nur der Vollständigkeit halber: Ein paar Piers weiter liegen noch ein Liberty Frachter und ein WW2 U-Boot - auch wenn die "nur" grau sind :D
    By the Way: Schon Fish and Chips am Fishermans Wharf gegessen. In einem der älteren Restaurants kriegt man sie noch für 10 oder 12 Doller incl. Clam Showder oder Shrimps Salad vorweg. Leider zuzügl. Steuer und Service - Seufz.


    Wie lange bist Du noch da?

  • Bedauere gerade, das wir letztes Jahr keine Zeit für den Innenbereich hatten. Merk es mal für dieses Jahr vor. (Lady Croidon kommt vom Golden Gate und wir besuchen jedes Jahr einmal Ihre Eltern) Wenigstens konnte wir noch auf den "Clipper" bevor er in die Werft ging. Auf Deinen Fotos fehlt er leider schon.
    Auf jeden Fall kann ich mich Deiner Empfehlung nur anschließen. :thumbup:
    Und nur der Vollständigkeit halber: Ein paar Piers weiter liegen noch ein Liberty Frachter und ein WW2 U-Boot - auch wenn die "nur" grau sind :D
    By the Way: Schon Fish and Chips am Fishermans Wharf gegessen. In einem der älteren Restaurants kriegt man sie noch für 10 oder 12 Doller incl. Clam Showder oder Shrimps Salad vorweg. Leider zuzügl. Steuer und Service - Seufz.


    Wie lange bist Du noch da?

    Ach! Das ist ja interessant! Ich bin noch bis Oktober in SF. Vlt. ergibt sich ja was. Ich hoffe, dass die Balclutha bei meinem naechsten wieder am Pier liegt, dann werde ich mir alle Schiffe auch mal von Innen anschauen.
    Fish and Ships habe ich tatsaechlich schon von einem Stand gegessen. War ziemlich gut.