London & Portsmouth 2015

  • Hi Leute,


    heute komme ich endlich mal dazu, ein paar erste Fotos meiner Reise im Juni 2015 hier einzustellen. Es gibt so viele Fotos...aber alle zu verkleinern und mit Wasserzeichen zu versehen dauert einfach ewig. Ich stelle daher nach und nach mal welche ein.


    Hier ein paar erste Highlights:


    1. Portsmouth
    Leider ist die Victory derzeit abgetakelt - sie führen auch umfangreiche Renovierungen durch.

  • 2. Beating Retreat 2015 - Thema: Waterloo (was auch sonst in diesem Jahr)












    Das war auf jeden Fall das absolute Highlight der Reise - und das Wetter war dazu noch traumhaft! Gast dieses Mal war - zum ersten Mal - das Heeres-Musikkorps der Bundeswehr (aufgrund der Hilfe, die die Preußen den Briten bei Waterloo leisteten). Die Vorstellung war ein riesen Spektakel - auch wenn evtl. nicht alle Zuschauer es so gut gefunden haben mögen, dass die Deutschen mitten im Herzen von London den Königgrätzer gespielt haben. :lol: Ich stelle hier im Laufe der Zeit noch mehr Fotos davon ein.


    Dem geneigten Betrachter wird evtl. auffallen, dass ich Fotos von beiden Seiten von Horseguards Parade - der Tribüne und von außerhalb - gemacht habe - das liegt daran, dass wir, nachdem wir am ersten Abend auf der Tribüne gesessen haben, am zweiten Abend (Beating Retreat findet immer zwei Tage hintereinander statt) gleich noch einmal hingegangen sind und von außerhalb zugeschaut haben.

  • Ich lauere mit! Und es ist also tatsächlich so, dass die ursprünglich auf 18 Monate datierten Restaurierungsarbeiten an der Takelage der Vic doch erheblich länger dauern. Gut zu wissen für all diejenigen, die da meinten, in diesem Jahr eine komplette Victory anzutreffen, wenn sie mal schnell über den Kanal schippern...


    Warst Du denn auch an Bord?

  • Ja, der Rundgang war nur an wenigen Stellen eingeschränkt - aber die kannte ich ja noch vom letzten Mal....

    Schmiddie


    (ehemaliges Mitglied von Bolitho & Co. 1.0 und Bolitho & Co. 2.0, dort bekannt als Robert E. Lee; also von Anbeginn dabei...längere Zeit verschollen, jetzt nicht mehr ganz so aktiv, aber immer dabei geblieben!).

  • Zitat von "Schmiddie"

    ... - auch wenn evtl. nicht alle Zuschauer es so gut gefunden haben mögen, dass die Deutschen mitten im Herzen von London den Königgrätzer gespielt haben. :lol: ...



    In Wien hätte er wahrscheinlich noch mehr gestört. :lol:


    Schöne Bilder!

  • Ich bin mir relativ sicher, dass sogar irgendein britisches Regement den Königgrätzer als Regimentsmarsch benutzt. Die Briten sind schamlose Marschmusikklauer. Außer British Grenadiers haben die ja nix eigenes :mrgreen:

  • Nicht nur die.
    Schau dir mal die Liste der Regimentsmärsche auf der englischen Wikipedia an.
    Beim Pad bekomme ich den Link irgendwie hier nicht rein...


    Aga

    Gentlemen, when the enemy is committed to a mistake, we must not interrupt him too soon.

    Adm. Horatio Nelson

  • Zitat von "Mr. Oxbelly"

    Ich bin mir relativ sicher, dass sogar irgendein britisches Regement den Königgrätzer als Regimentsmarsch benutzt. Die Briten sind schamlose Marschmusikklauer. Außer British Grenadiers haben die ja nix eigenes :mrgreen:


    Zitat

    auch wenn evtl. nicht alle Zuschauer es so gut gefunden haben mögen, dass die Deutschen mitten im Herzen von London den Königgrätzer gespielt haben



    Naja, ihr wisst was ja, was ich damit meinte... ;)

    Schmiddie


    (ehemaliges Mitglied von Bolitho & Co. 1.0 und Bolitho & Co. 2.0, dort bekannt als Robert E. Lee; also von Anbeginn dabei...längere Zeit verschollen, jetzt nicht mehr ganz so aktiv, aber immer dabei geblieben!).

  • Übrigens nur die 1st Queens Dragon Guards (armoured) haben einen Marsch der nicht aus GB kommt. Die spielen als alternativ Marsch den Radetzky.


    Aga

    Gentlemen, when the enemy is committed to a mistake, we must not interrupt him too soon.

    Adm. Horatio Nelson

  • Echt?
    Aber ich höre die auch lieber als das ich mich mit den Schöpfern auseinandersetze.
    Interessant fände ich solch eine Liste zu unserer Zeit.


    Aga

    Gentlemen, when the enemy is committed to a mistake, we must not interrupt him too soon.

    Adm. Horatio Nelson

  • Nur mal aus der Hüfte: Ritt der Walküren von Wagner und Lilly Marlen ist auch deutsch.
    Und der Herr Händel, selbst wenn man ihn Handel schreibt... ;)


    Ich weiß gar nicht, ob es bereits Regimentsmärsche zu unserer Zeit gab oder ob die erst in der 2. Hälfte des 19. Jh. in Mode kamen.

    Glück hat meistens der Mann, der weiß, wieviel er dem Zufall überlassen darf. (C.S. Forester)

  • Die hatte ich garnicht gesehen, die Lollo und die walküren.
    Aber Händel sehen die Engländer fast als einen der Ihren an...


    Märsche muss es gegeben haben, wofür sonst ein Regiments Orchester.... Nicht nur um die verletzten zu bergen.
    Im spanischen Erbfolgekrieg war mindestens schon British Grenadier verbreitet.


    Aga

    Gentlemen, when the enemy is committed to a mistake, we must not interrupt him too soon.

    Adm. Horatio Nelson