Fehler bei PoB

  • Gehört bestimmt zum 4. oder 5. Mal. Davor habe ich das Buch aber auch schon des öfteren gelesen.
    Aber zum ersten Mal hatte ich alle fünf Hörbücher in einem Ritt gehört.

    Glück hat meistens der Mann, der weiß, wieviel er dem Zufall überlassen darf. (C.S. Forester)

  • Wo ich gerade "Sturm in der Antarktis" lese und gestern DER FILM lief...
    Ich bin mir bei der Klassifizierung nicht ganz sicher, aber ist die Leopard (50) nicht als 4th rate keine Fregatte mehr? Als solche wird da nämlich von/über ihr/sie gesprochen, bzw. schreibt POB. In einem der Vorgängerbände kam sie ja auch schon vor (da wo JA Kommodore wird/ist), und da war sie noch ein Linienschiff mit 2 Decks...

  • 4th rate sind ja ein ganz spezieller Fall. Für Linienschiffe waren sie eigentlich zu klein und für Fregatten zu groß.
    Im Zeitraum der Bände 4 und 5 (1809-1812) hat man sie definitiv nicht mehr als Linienschiffe betrachtet, obwohl sie ja so aussahen.
    Andererseits war es die Zeit, in der die schweren Fregatten, teilweise auch Razzes aus 4th rate eingestuft wurden.
    Mit anderen Worten waren beide Bezeichnungen für die Leopard eigentlich falsch bzw. erfolgten höchstens aus Höflichkeit.
    Es hörte sich im Kampf gegen das holländische Linienschiff ja dramatischer an, wenn die Leopard nur eine Fregatte war. ;)

    Glück hat meistens der Mann, der weiß, wieviel er dem Zufall überlassen darf. (C.S. Forester)

  • Ich denke, Du verstehst mich. ;)


    Allerdings bleibt an dieser Stelle vorerst offen, wie es im englischen Original ausschaut. Dort kann durchaus einfach nur 4th rate stehen, was dem Übersetzer für den deutschen leser als nicht zumutbar erschien.
    Dafür muss ich aber mal im Original nachschauen.

    Glück hat meistens der Mann, der weiß, wieviel er dem Zufall überlassen darf. (C.S. Forester)

  • Momentan läuft bei mir ja wieder mal das Hörbuch "Kurs auf Spaniens Küste" und soeben wurde das Gefecht gegen die Cacafuego beendet.
    Dabei ist mir mal wieder etwas aufgefallen, was bisher immer unbeanstandet durchgerutscht war.


    Während des Gefechts besucht Jack Stephen im Cockpit und neben einigen Verwundeten liegen da zwei Tote.
    Bei der Enterung der Cacafuego fallen zwei Mann. Damit betrüge die Schlachterrechnung eigentlich vier Tote.
    Laut Jacks Bericht sind es aber nur zwei. Hat sich POB da verzählt oder hat Stephen die beiden Toten im Lazarett durch erfolgreiches Trepanieren oder Handauflegen wiederbeleben können?
    Die beiden Toten auf der Cacafuego werden ja namentlich genannt und bleiben auch in der weiteren Handlung tot.

    Glück hat meistens der Mann, der weiß, wieviel er dem Zufall überlassen darf. (C.S. Forester)

  • ich ging immer davon aus, das die beiden direkt am Beginn des Gefechtes gefallen sind.
    Demnach wären die beiden Toten im Cockpit die einzigen Toten des Gefechtes.
    Dann würde die Butschers Bill stimmen.


    Aga

    Gentlemen, when the enemy is committed to a mistake, we must not interrupt him too soon.

    Adm. Horatio Nelson

  • Dann hätte Stephen aber den einen Toten nicht später bei der Enterung kurz sehen können und überhaupt, wie kamen sie denn auf die Cacafuego, wenn sie bereits vorher tot bei Stephen rum lagen.

    Glück hat meistens der Mann, der weiß, wieviel er dem Zufall überlassen darf. (C.S. Forester)

  • Bleiben wir bei Band 1 und kommen zur Kriegsgerichtsverhandlung. Bei jener hat Keats von der Superbe den Vorsitz und zumindest in der Hörbuchfassung wird er als Admiral bezeichnet. Dabei kann es sich natürlich um einen Versprecher handeln. Leider komme ich erst am langen Wochenende wieder dazu, mal im Buch nachzuschauen.


    Keats selbst wude erst 1807 zum Rear Admiral ernannt.

    Glück hat meistens der Mann, der weiß, wieviel er dem Zufall überlassen darf. (C.S. Forester)

  • Band 2 - Feindliche Segel


    Stephen Maturin übt in den Dünen bei Deal Pistolenschießen und sieht, wie es im fernen Dover bereits dunkel wird. Deal liegt östlicher als Dover, demnach müsste es zuerst in Deal dunkel werden.

    Glück hat meistens der Mann, der weiß, wieviel er dem Zufall überlassen darf. (C.S. Forester)

  • Heute Morgen im Auto mal wieder Band 1 gehört. :wink:
    Da ist mir zu erstenmal aufgefallen das sich Jack vom Bootsmann Belegnägel aus Metall geben lässt um die Geheimsachen, vor der Gefangenname durch die Franzosen, im Meer zu versenken.
    Ich dachte bisher immer zu der Zeit wären die noch aus Holz gewesen. :hmm:

    "We all came from the sea and it is an interesting biological fact that all of us have in our veins the exact same percentage of salt in our blood that exists in the ocean, and, therefore, we have salt in our blood, in our sweat, in our tears. We are tied to the ocean. And when we go back to the sea - whether it is to sail or to watch it - we are going back from whence we came."

    John F. Kennedy