Michael Duffy & Roger Morriss – The Glorious First of June 1794 6/18

Literatur-Vorstellung Juni 2018:

Michael Duffy & Roger Morriss (Hg.) – The Glorious First of June 1794

Passend zum Jahrestag der berühmten Seeschlacht möchte ich das entsprechende Buch vorstellen: The Glorious First of June 1794 – A Naval Battle and its Aftermath, herausgegeben von Michael Duffy und Roger Morriss.
Bei diesem Werk handelt es sich um einen Band der Exeter Maritime Studies, also ein ausgewiesenes Fachbuch, das auch wissenschaftlichen Ansprüchen gerecht wird.

Thema ist die erste große Seeschlacht zwischen Großbritannien und Frankreich nach Ausbruch der Revolution 1789 im Jahre 1794. Auf knapp 180 Seiten erzählen Duffy und Morriss aber nun nicht nur die Schlacht Stück für Stück nach – das kann man z.B. in James‘ Naval History, bei Laird Clowes, Barrow, Syrett sowie im Naval Chronicle nachlesen – sondern beleuchten die Geschehnisse rund um den First of June und danach mit Hilfe einer Sammlung von Aufsätze fünf weiterer Historiker und deren Fragestellungen.

Insgesamt darf man sich als Leser auf acht Aufsätze freuen, die neben der überwiegend britischen auch die französische Perspektive (André Delaporte) nicht vernachlässigen. Den Großteil nimmt dabei naheliegender Weise die Schilderung der britischen Aktivitäten ab Ende Mai 1794 und den Ereignissen des Glorious First of June ein (Christopher Ware, Roger Morriss). Grafiken und historisches Bildmaterial vertiefen den Einblick in das damalige Geschehen. Hervorzuheben ist, dass die Aufsätze ggfs. durch den Abdruck von Originalquellen ergänzt wird, z.B. Befehle der Admiralität an Lord Howe, Auszüge aus Nicholas Pococks Notizbuch sowie einigen Briefen beteiligter Seeleute. Wer Quellen und weiteres Material sucht, wird in den ausführlichen Fußnoten fündig.
Weiterhin gehen Michael Duffy und Lawrence Evans auch auf den „verlorenen“ Getreidekonvoi ein, der den Briten zwar einen taktischen, den Franzosen jedoch im Gegenzug einen strategischen Sieg einbrachte. Zuletzt erfährt der Leser noch, wie der britische Sieg des Glorious First of June in Kunst und Kultur rezipiert wurde.

Wer nicht nur Schlachtengeschichte lesen, sondern auch objektiv über eine der größten Seeschlachten des 18. Jahrhunderts informiert werden möchte, findet in dieser noch recht aktuellen Aufsatzsammlung aus dem Jahre 2001 viel Hintergrundwissen und Verweise auf die entsprechenden Quellen.

Wer sich weiter für das Thema Glorious First of June interessiert, dem sei auch die Biographie von David Syrett über Admiral Lord Howe empfohlen.

Richard Howe

Kommentare sind geschlossen.