HMS Surprise von Artesania Latina

  • Hallo zusammen,
    da sich mein aktuelles Modell langsam aber sicher der Fertigstellung nähert, habe ich mich in der letzten Zeit schon mal ein bisschen nach dem nächsten Projekt umgesehen. Dabei bin ich auf die HMS Surprise von Artesania Latina gestoßen und habe ein paar Tage die Preise im Internet gesichtet. Das große Internetversandhaus hat mir dann heute ein (Tages-) Angebot gemacht, das ich nicht ablehnen konnte ... 8)
    Am Freitag soll der Bausatz ankommen. Wenn Interesse besteht, kann ich ihn gerne kurz vorstellen und wenn es los geht von den Baufortschritten berichten.

  • So, die Surprise ist wie angekündigt heute pünktlich geliefert worden. Ich habe auch ein paar Bilder von dem Baukasten geschossen und artig mit Wasserzeichen versehen, aber bisher noch nicht herausgefunden, wie und wo ich die hochladen kann. Hier gibt es aber auch ein Video, wo der Inhalt des Baukastens vorgestellt wird: Klick!


    Der erste Eindruck bestätigt, dass Artesania Latina sehr darauf bedacht ist, Kosten einzusparen. Ältere Baukästen waren aufwendiger ausgestattet. Dachte man früher noch "WOW!" beim ersten Öffnen, so ist daraus bei den neueren Kästen eher ein "OK, das Wesentliche ist wohl drin ..." geworden. So wurden z.B. die Kleinteile in deutlich weniger Sortierboxen verpackt, wodurch viele verschiedene Teile vermischt sind, die früher übersichtlich getrennt waren. Auch die früher üblichen Posterpläne im Maßstab 1:1, die auch als Schablone für einzelne Bauteile und zum direkten Ausmessen von Abständen hilfreich waren, sind wegrationalisiert und durch kleine DIN A3-Drucke ersetzt worden, in denen Details oft nur schwer erkennbar sind. Es liegt allerdings eine CD bei, auf der diese Pläne als pdf-Datei gespeichert sind. Außer diesen Plänen enthält die CD keine weiteren Dateien, insbesondere also auch nicht die Bauanleitung, die als Buch mit Farbfotos mit mehrsprachigen kurzen Beschreibungen und Teileliste geliefert wird. Die Qualität der Teile - insbesondere des Holzes - scheint auf den ersten Blick auch nicht immer höchsten Ansprüchen zu genügen; hier gibt es doch Teile, die eine deutlich inhomogene Farbgebung haben und so am Modell wohl unrealistisch wirken würden.
    Da ich das Glück hatte, den Bausatz für knapp 275 Euro statt der zur Zeit marktüblichen ca. 520,- zu bekommen, kann ich mit den Schwächen gut leben. Erfahrungsgemäß wird man beim Bauen ohnehin öfters von den Vorgaben und Materialien des Bausatzes abweichen, um das Modell noch etwas authentischer und realitätsnäher umzusetzen.

  • Ich bin schon auf die Bilder des Baukastens gespannt. Für 520 € bekommt man eine Menge erstklassiges Holz. Mit einem guten Plan kann man sich die Anschaffung eines überteuerten Bausatzes sparen,

    Gruß Christian


    In der Werft: HMS Triton, 1773
    "Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben fertig stellen."

  • Aye, Threepwood!


    Ich hol mir dann mal einen Stuhl aus dem Magazin um beim Bau nichts zu verpassen!
    Viel Vergnügen beim Bau!


    Best regards


    Angarvater

    To the optimist, the glass is half full.
    To the pessimist the glas is half empty.
    To the engineer, the glass is twice. As big as it needs to be.

  • Habe immer noch nicht rausgefunden, wie ich Bilder hochladen kann, aber bis der Bau beginnt dauert es auch wohl noch zwei, drei Wochen. Wie gesagt ist mein aktuelles Modell noch nicht ganz fertig.
    (Es fehlen noch die Schornsteine und die Rettungsboote ... aber davon gab es eh viel zu wenige ...) :titanic:

  • Das mit dem Hochladen der Bilder ist ganz einfach. Du musst nur auf Dateianhänge im Antwortfenster gehen (direkt neben den Smileys) und der Rest ist selbsterklärend.
    Allerdings muss ich Dich warnen, denn solltest Du Deine Bilder nicht mit Wasserzeichen versehen haben, könntest es geschehen, dass @Bonden mit seinem Todesstern heranrauscht und Dir mit seinen Photonentorpedos die Festplatte einschmilzt. :vader:


    So, und jetzt mache ich es mir mal auf der Galerie bequem, um Dir beim Bauen zuzuschauen.

    Glück hat meistens der Mann, der weiß, wieviel er dem Zufall überlassen darf. (C.S. Forester)

  • Du musst nur auf Dateianhänge im Antwortfenster gehen (direkt neben den Smileys) und der Rest ist selbsterklärend.

    Genau diese Option gibt es bei mir eben nicht. Neben 'Smileys' gibt es nur 'Einstellungen'. Würde ja mal einen Screenshot (natürlich mit Wasserzeichen) posten, aber ... :hmm::D
    Ich habe z.B. auch keine Berechtigung, mir die Bilder in anderen Bauberichten oder der Galerie anzusehen ...
    Vielleicht war ich nach meiner Registrierung im Juli zu lange inaktiv oder man braucht eine Mindestanzahl an postings, bevor man richtig mitmachen darf (war bei Bolitho 2.0 glaub' ich auch mal so) ? ?(
    Schaun wir mal; kommt Zeit kommt Rat.

  • Stimmt. 10 Postings schalten dann alles frei.
    Datei up- & download, Bilder anzeigen lassen, PN's...


    Aga

    Gentlemen, when the enemy is committed to a mistake, we must not interrupt him too soon.

    Adm. Horatio Nelson

  • Inzwischen darf ich Bilder hochladen; daher reiche ich schon mal ein paar Fotos zu den Beschreibungen in #5 nach.



    Die Titanic hat inzwischen auch Masten und Schornsteine, so dass es wirklich bald losgeht. Ich bin allerdings wieder ins Grübeln gekommen, welches Modell ich zuerst in Angriff nehme:

    Irgendwelche hilfreiche Argumente?


    Da ich nun auch Bondens Künste in hoher Auflösung bewundern kann, muss ich zudem erst mal sehen, ob es mir nicht zu peinlich ist, meine Baufortschritte zu zeigen ... :oops:

  • Genau. Und @Bonden sans Anfänge waren auch nicht direkt Perfekt.
    Die anderen Holzwürmer haben uns das ja nie gezeigt.... :D
    Also immer her damit.


    aga

    Gentlemen, when the enemy is committed to a mistake, we must not interrupt him too soon.

    Adm. Horatio Nelson

  • Genau. Und @Bonden sans Anfänge waren auch nicht direkt Perfekt.
    Die anderen Holzwürmer haben uns das ja nie gezeigt.... :D
    Also immer her damit.


    aga

    Hier nicht, aber in einem in den Tiefen des Datenraumes verschollenen Forum. Das war vor unendlichen Zeiten noch vor einem weiteren verschollenen Forum :D:D:D:D:D:D

    To the optimist, the glass is half full.
    To the pessimist the glas is half empty.
    To the engineer, the glass is twice. As big as it needs to be.

  • So, ich habe mich nun - wie ursprünglich auch geplant - für die Surprise entschieden; die Bounty kommt also erst mal wieder zurück ins Regal.


    Das Spantengerüst ist schon mal zusammengebaut. Das Sperrholz hat eine erfreuliche Qualität; es ist vollkommen gerade, die Teile sind sauber ausgelasert und passen gut zusammen. Man bekommt jetzt schon mal einen ersten Eindruck von der Größe des Modells. Das Spantengerüst ist 85 cm lang, die fertige Surprise bringt es im Maßstab 1:48 dann auf etwa 133 cm.