Cornwell, Bernhard - Waterloo, eine Schlacht verändert Europa

  • Während meines Urlaubs in Nessmersiel konnte habe ich diesen Brocken gelesen und um es gleich zu sagen, sehr genossen.
    Brauchen wir noch ein Buch zu Waterloo?
    Ich sage, dieses Buch auf jeden Fall.
    Der englische Original Titel "Waterloo - The History of four Days, Three Armies and Three Battles" sagt finde ich mehr aus und erschien bei Harper Collins 2014.
    Cornwell erzählt in gekonnter und soweit ich beurteilen konnte sehr genau recherchierter Weise.
    Auf insgesamt 478 Seiten (Hardcover Version) bringt uns die Schlachten um Waterloo sehr nah.
    Viele Zitate der Beteiligten (einfache Soldaten, Offiziere, Stabsmitglieder).
    Auch die grossen 3 Napoleon, Welligton und Blücher kommen zu Wort.
    Cornwell Seziert die 4 Schlachten fast bis auf die einzelne Kugel.
    Man ist nicht nur dabei, sondern mittendrin wenn es in Ligny, Quatre Bas, Waterloo und Wavre zur Sache geht.
    Hier ist einem begnadeten Geschichtenerzähler es gelungen ein spannendes Sachbuch zu verfassen.
    Also klare Empfehlung für diesen Sommer.


    Aga

    Gentlemen, when the enemy is committed to a mistake, we must not interrupt him too soon.

    Adm. Horatio Nelson

  • Das steht bei mir auch noch ganz oben auf der Liste. Wollte es eigentlich schon kaufen, als wir in Edinburgh waren, aber da hatte es keine Buchhandlung vorrätig und so habe ich erstmal den vierten Band der Starbuck Reihe gekauft. Da fliegen einem die Kugeln auch nur so um die Ohren. Die Schlacht am Antietam. Heftig. Aber Schlachten kann der Herr Corwell einfach.
    Freue mich schon auf das Buch. Werde ich auf jeden Fall in Englisch lesen.

  • Liegt da...
    im Moment steh ich allerdings noch unterm Waterloo-Flash und muß immer noch normalisieren

    Fear not men with swords and guns . . .
    Fear the reckoning of the piper who unites them.
    - Unknown-

  • Verstehe ich.
    Was ich ganz vergessen hatte war, das das Buch reich mit Bildern, Karten und Skizzen illustriert ist.


    Aga

    Gentlemen, when the enemy is committed to a mistake, we must not interrupt him too soon.

    Adm. Horatio Nelson

  • Ich hab's beim Buchhändler meines Vertrauens angelesen. Es liest sich sehr angenehm. Fast denkt man, im nächsten Moment müsste Richard Sharpe um die Ecke kommen. Tut er natürlich nicht, aber wenn man so will ist dies das Problem, das man mit dem Buch haben kann: Cornwell bleibt seinem bekannten Schreibstil so treu, dass ich mir beim Querlesen nicht immer so ganz sicher war, ob das jetzt wirklich recherchierte Fakten sind, die er schildert, oder ob nicht doch manchmal der Romanautor mit ihm durchgeht. Manchmal verliert man im Rahmen der doch sehr anekdotischen und auf die Briten und insbesondere Wellington konzentrierte Sicht ein wenig den Überblick über die Gesamtzusammenhänge. Ich werde mir das Buch aber wahrscheinlich kaufen und gründlich lesen, und zwar in "analog", denn bei einem e-book hat man nicht viel von den Illustrationen.

  • Ich habe mir das Buch heute aus unserer Bücherei mitgebracht. Der erste Eindruck ist sehr positiv

    Gruß Christian


    In der Werft: HMS Triton, 1773
    "Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben fertig stellen."

  • Ich habe das Buch jetzt durch und bin absolut fasziniert.
    Häufig liest sich das Buch wie ein guter Roman. Die Schrecken der Beteiligten auf allen Seiten hinterlassen einen bleibenden Eindruck.

    Gruß Christian


    In der Werft: HMS Triton, 1773
    "Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben fertig stellen."