Remake von Das Boot geplant

  • Angeblich denken die Bavaria Studios über ein Remake des weltweit bekanntesten deutschen Filmes Das Boot nach. Die Bavaria Studios halten die Rechte am Film. Ebenfallt in der Überlegung ist eine Neuauflage von Raumpatrouille.


    Remake von Das Boot


    Ich persönlich finde es schon ziemlich schlimm, dass man heutzutage nur noch alte Stoffe, von denen es bereits grandiose Verfilmungen gibt, immer wieder nur neu aufwärmt, natürlich mit mehr Krachbumm, mehr Action und weniger Inhalt, während es doch so unendlich viele tolle Geschichten gibt, die nur darauf warten, endlich verfilmt zu werden.

    Glück hat meistens der Mann, der weiß, wieviel er dem Zufall überlassen darf. (C.S. Forester)

  • "Das Boot" ist sakrosankt !
    Da kann man nichts Neues machen.
    Aber Raumpatrouille mit modernen Mittel als Anschlußserie könnte ich mir schon vorstellen - solange man das Original nicht antastet.

    " Suche die Wahrheit hinter den Dingen, wähle deine Feinde mit Bedacht und lege dich nie offen mit einem Drachen an" (Chinesisches Sprichwort)

  • nein würde ich nicht schauen...
    Wahrscheinlich muss die Ferres mitspielen...


    Aga

    Gentlemen, when the enemy is committed to a mistake, we must not interrupt him too soon.

    Adm. Horatio Nelson

  • *noch mal auf den Kalender, wegen des Datums schiel und Kopfschüttel* ... hat das aktuelle Remake-Fieber auch die Bavaria-Studios erfasst. Der Aussage von Speedy kann ich nur vollkommen zustimmen und habe ihr nichts hinzu zu fügen.

    George N. W. Cavendish-Bentinck (M.O.R.N.)

  • Das seh ich genauso. Das geht mal gar nicht...

    Schmiddie


    (ehemaliges Mitglied von Bolitho & Co. 1.0 und Bolitho & Co. 2.0, dort bekannt als Robert E. Lee; also von Anbeginn dabei...längere Zeit verschollen, jetzt nicht mehr ganz so aktiv, aber immer dabei geblieben!).

  • Zitat von "Bonden"

    Und als Krönung dann noch Till Nuschler :shock: als Thomsen. Geht gar nicht! :(


    Wie wahr. Ich stelle mir gerade bildlich vor, wie sich die U-Boote auf See begegnen und wie Till Tomsen versucht, dem Alten was zuzurufen. Die Boote müssen sich immer weiter annhähern, bis sie schließlich kollidieren und sinken.

    Glück hat meistens der Mann, der weiß, wieviel er dem Zufall überlassen darf. (C.S. Forester)

  • Möge man uns mit einen solchen Quark verschonen... erfolgreiche Filme mit so enger Story zu wiederholen kann doch meist nur schiefgehen.

    ~*~ "Und nun meine Herren, genug der Bücher und Signale." ~*~ Richard Earl Howe, 1. Juni 1794.

  • Die angedrohte Verfilmung scheint Wirklichkeit zu werden. Angeblich wird eine 8teilige Serie in Kooperation von Bavaria und Sky gedreht.
    Inhaltlich soll sie sich an Das Boot anschließen. Fraglich ist jedoch, ob Buchheims Roman Die Festung die Grundlage bildet, denn dieser ist ja zu weiten Teilen ziemlich landlastig.
    Andererseits böte er eine dramatische Liebesromanze.


    Das Boot II

    Glück hat meistens der Mann, der weiß, wieviel er dem Zufall überlassen darf. (C.S. Forester)

  • "Das Boot" war ein Meilenstein der Filmgeschichte - es gibt nicht viele Filme / Serien die selbst nach dem x-ten Mal ansehen, eine solche Intensität zu bieten haben. Von daher kann jede Fortsetzung und Weiterführung der Geschichte nur verlieren - selbst wenn das Budget bei 25 Mio. Euro liegt. Es wird bei geschichtslastigen Themen seit Jahren krampfhaft versucht, immer die gleichen Elemente einzubauen - Krieg, Liebe, Drama - wobei die Liebe meist für das Drama sorgt und die Effekte dazu das ganze Budget fressen, so dass für ein gutes Drehbuch und gute Schauspieler wieder kein Platz ist...


    Aber ich mag mich ja auch irren... - aber manche Werke sollten unangetastet bleiben und jedes drum herum schreiben und fortführen unter Strafe gestellt werden... grumble:old

    Auf, Matrosen, die Anker gelichtet, Segel gespannt, den Kompaß gerichtet! - Wilhelm Christoph Gerhard (1780 - 1858)

  • Nun kenne ich die "Festung" nicht, aber wenn da die gleichen Charactere drin vorkommen, wie im Boot, dann wird es schonmal so gruselig.
    Wie soll ein Groenemeyer, Prochnow, Ochsenknecht, Semmelrogge etc das machen?
    Gerade wen da eine Amouröse Affäre drin vorkommt, denke ich das das richtig schlimm wird... so Richtung Untergang der Pamir.


    Aga

    Gentlemen, when the enemy is committed to a mistake, we must not interrupt him too soon.

    Adm. Horatio Nelson

  • Nun kenne ich die "Festung" nicht, aber wenn da die gleichen Charactere drin vorkommen, wie im Boot, dann wird es schonmal so gruselig.
    Wie soll ein Groenemeyer, Prochnow, Ochsenknecht, Semmelrogge etc das machen?
    Gerade wen da eine Amouröse Affäre drin vorkommt, denke ich das das richtig schlimm wird... so Richtung Untergang der Pamir.


    Aga

    Soweit ich mich erinnere kommen in Die Festung nur noch der Kriegsberichter und der Alte vor. Die Handlung ist stark landlastig bis auf eine dramatische Flucht in einem U-Boot.
    Aber Herz und Schmerz kommen auch vor, da Buchheim ja schildert, wie er eine junge Französin aus dem Widerstand (seine spätere Ehefrau) kennenlernt. Da geht es im Buch sehr dramatisch zu, die Auflösung gibt es dann erst in Der Abschied.

    Glück hat meistens der Mann, der weiß, wieviel er dem Zufall überlassen darf. (C.S. Forester)

  • Danke für die Info@'Speedy'. Also müssten Grönemeyer und Prochnow wieder ran....
    Prochnow ginge ja noch, aber Grönemeyer hat sich doch zu sehr verändert.


    Aga

    Gentlemen, when the enemy is committed to a mistake, we must not interrupt him too soon.

    Adm. Horatio Nelson

  • ... und ich dachte immer der Alte sei nach dem Fliegerangriff und dem Untergang seines Bootes verstorben. :whistling: Kenne allerdings auch nur die Verfilmung, das Buch hatte ich vor einer Ewigkeit mal angefangen, erwies sich allerdings irgendwie als sehr zähe Kost.

    Auf, Matrosen, die Anker gelichtet, Segel gespannt, den Kompaß gerichtet! - Wilhelm Christoph Gerhard (1780 - 1858)

  • Frag ich mich was der Sch....,soll. Die Handlung durch viel Rabatz mit viel Animation zu überdecken? Was anderes wird wohl kaum dabei herauskommen. Wenn man gleichfähige Schauspieler wie im Original hätte könnte man das Stück auch ohne weiteres auf einer Studiobühne spielen. Wie bei allen diesen Kriegsgeschehnissen macht die"Aktion " nur einen winzigen Teil aus. Das was die Männer erdulden und erleiden müssen ist das Wesentliche. Und das gleich oder besser als im Original zu zeigen dürfte meiner Meinung sehr schwer werden!


    Eine kleine Geschichte dazu: bei etwas mehr als der halben Drehzeit gelang es Hern Buchheim ins
    Studio zu bitten. Ohne das er der Crew, die gerade eine Szene eines Waboangriifs übte bekannt war( die Deko war genau wie das Uboot gebaut. Nicht als offene Szenerie sondern so entssezlich eng wie das Original) kletterte er durch den Turm mit bis in den vorderen Torpedoraum. Dabei verändert er seine Haltung und seinen Gesichtsausdruck. Er wirkte unglaublich angespannt.Vorn angekommen grüßte er laut:" Morgen,Männer"! ungeprobt kam von allen die Antwort: "Morgen, Herr Kaleun!"
    Buchheim war sehr blas und sagte später, außerhalb des Bootes, etwa ( den genauen Wortlaut weis ich nicht mehr) das er sich dort drinnen durch die Haltung und die Sprechweise des Teams wie im echten Boot gefühlt habe. Die Männer könnten die von 1941 sein.


    Da muß man erst mal schauspielerisch hinkommen. Das geht nicht mit tollen Selbstdarstellern oder feurigem Showfeuer.

    To the optimist, the glass is half full.
    To the pessimist the glas is half empty.
    To the engineer, the glass is twice. As big as it needs to be.

    2 Mal editiert, zuletzt von Angarvater ()

  • Schöne Anekdote :)


    Aber im Erst: Muß es wirklich von allem eine Neuverfilmung oder Fortsetzung geben? Etwas so Perfektes wie "Das Boot" kann man einfach nicht perfekter machen - meiner Ansicht nach :(
    Nach "Die Männer der Emden" habe ich sogar richtig Angst davor, wenn mir einer mit "Liebe" ankommt!
    (Gott! Was ist mir das auf den Sack gegangen da!)

    Fear not men with swords and guns . . .
    Fear the reckoning of the piper who unites them.
    - Unknown-

  • Wie wahr Arry!
    Selbst Rocky Horror Picture Show wird Neuverfilmung....
    Alle Gaga!


    Aga

    Gentlemen, when the enemy is committed to a mistake, we must not interrupt him too soon.

    Adm. Horatio Nelson