Marinemotive gemalt von Revier.

  • Hallo zusammen!


    Ich weiß nicht genau, ob das hier die richtige Rubrik ist, aber, wer sie noch nicht kennt, kann hier ein paar der neueren Bilder sehen.
    Ich versuch immer mal wieder weiter zu malen...


    Ich hoffe, Ihr findet Gefallen daran.


    Weitere Bilder stell ich dann hier ein, wenn sie entstanden sind.


    Grüße!

  • Sehr schön. Mehr davon.


    Aga

    John Duckworth: „Besansegel brassen; lasst ein Boot runter, ein Schwein ist über Bord gegangen; mein Schwein – Schwein ersäuft“.„Es ist unser Schwein!“ stammelt der Midshipman
    Was – Was! Ihr Schwein: Kurs halten ... wegen eines Schweines dürfen wir doch kein Menschenleben gefährden...“

  • Verbindlichsten Dank, ich freu mich über Eure wohlwollenden Kommentare.


    Hier mal eine kleine Übung, in der ich die Jahrhunderte wild gemixt habe und geografische und ggf. auch nautische Grenzen völlig ignorierte.




    "Am alten Greetsieler Sieltief."


    Aquarell, 32*24cm, Bütten, 600g/m²


    Ein Aquarell nach einer Vorlage von Adi48 aus dem Aquarellforum. Ich mixte noch einige Boeier vom van de Velde aus dem NMM (um 1666) dazu, wobei, die Boeier sind ja eher mit Rundheck versehen. Na, dann sind am Heck eben zwei Sorgleinen zu sehen ;-)


    Grüße!

  • Heute habe ich mich an einem wundervollen Willem van de Velde versucht, der heute abend in Aquarell entstand.


    Aquarell hat den Vorteil, dass 1,5 Stunden ausreichen...


    Hier einmal die Vorlage Willem van de Veldes in Öl aus dem NMM:


    Klick
    "A mediterranean brigantine drifting onto a rocky coast in a storm"


    Ich habe das auf Hahnemühle Leonardo Bütten-Aquarell-Block 40x30cm, naturweiß, rauh, 600g/m² gemalt.


    Zuerst eine ganz kleine Vorzeichnung der Brigantine und des unmittelbar anschließenden Wellenberges. Dann den Himmel Nass in Nass mit den Farben Echtgelb zitron, Echt Orange, Preußischblau und Indigo sowie Paynesgrau. Gemalt, getupft und gespritzt, auch teils mit klarem Wasser und dann die Farben auf dem schräg gestellten Blatt machen lassen. Der Himmel wurde nur bis zur geplanten Wellenkammlinie und um das kleine Sonnenloch herum gemalt, wobei die Sonne ganz links außerhalb des Bildes ist, somit nur einige Strahlen die Wolken durchdringen.


    Nach dem Trocknen das Meer in einer Mischung aus Echtgelb zitron, Echt Orange und Preußischblau mit Tiefen von Indigo, Nass in Nass und an verschiedenen getrockneten Bereichen trocken gemalt. Der Pinselschwung des breit aufgelegten und seitlich abgezogenen Pinsels markiert den Wellenverlauf. Eventuell zu harte unbeabsichtigte Kanten werden mit Wasser angelöst und ausgezogen.




    Den Abschluss bildete die Brigantine, die zuerst eine Untermalung aus den helleren Farben erhielt, indem Echtgelb zitron, Echt Orange, Siena natur und Siena gebrannt vermischt wurden. Nach dem Trocknen wurden dann nach und nach die Tiefen mit Mischungen aus Siena gebrannt und Paynesgrau angelegt. Teils Nass in Nass einfließen oder auch trocken gemalt.
    Wiederum einige Minuten später wurden dann alle tiefen Schattierungen mit stark dunkler Mischung aus Siena gebrannt und Paynesgrau gemalt und mit einem ganz feinen Pinsel die noch vorhandenen Taue und Wanten gezeichnet. Einige Seeleute beleben das Bild und ordnen die Brigantine in ihrer Größe etwas ein.


    Ich möchte da nicht unbedingt mit an Bord gewesen sein. Aber ich war gnädig, da ist keine felsige Küste...




    Pinsel: Da Vinci cosmotop Mix B 16er, Hobby-Made 975 4er und 2er oder 3er Uraltpinsel


    Grüße!

  • Wow. Wie Du die Stimmung einfängst, Wahnsinn. Finde ich fast beeindruckender als bei dem alten Meister.


    Aga

    John Duckworth: „Besansegel brassen; lasst ein Boot runter, ein Schwein ist über Bord gegangen; mein Schwein – Schwein ersäuft“.„Es ist unser Schwein!“ stammelt der Midshipman
    Was – Was! Ihr Schwein: Kurs halten ... wegen eines Schweines dürfen wir doch kein Menschenleben gefährden...“

  • Da ich beim Malen absolut talentfrei bin, gefallen mir Deine Bilder um so besser

    Gruß Christian


    In der Werft: HMS Trition, 1773
    "Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben fertig stellen."

  • Vielen Dank, ich freu mich über Euer Interesse!


    Hier zwei weitere Bilder, wobei ich das Erste als nicht so gelungen betrachte. Beide in der selben Weise und mit den selben Maßen gemalt wie das vorherige.



    "A ship dismasted in a gale..." nach van de Veldes Skizze: Klick!



    "A dismasted ship scudding in a heavy sea" ebenfalls nach van de Velde: Klick!


    Grüße!

  • Selbst das misslungene Bild ist klasse.


    Danke fürs zeigen.


    Aga

    John Duckworth: „Besansegel brassen; lasst ein Boot runter, ein Schwein ist über Bord gegangen; mein Schwein – Schwein ersäuft“.„Es ist unser Schwein!“ stammelt der Midshipman
    Was – Was! Ihr Schwein: Kurs halten ... wegen eines Schweines dürfen wir doch kein Menschenleben gefährden...“