Andere Bücher von Forester

  • Gnadenlose Gier


    Hier wird einem klar, warum Forester auch erfolgreich Drehbücher für Hollywood schrieb!
    Dieses Buch ist "Crime de Noir'" vom Feinsten.
    Als Leser verfolgt man atemlos Mr. Morris, wie er seinen ersten Mord plant, wie er Intrigen spinnt, ohne das geringste Schuldbewusstsein. Ein "Pate" im Kleinformat in einer englischen Vorstadt! Die Polizei ist eigentlich Nebensache, die Psyche des Mörders ist der Star!


    Neu übersetzt und von dtv herausgegeben 2014


    Tödliche Ohnmacht


    Ganz anders dieser Roman. Auch hier folgt der Leser den Mördern, doch diese sind ganz anders. Hier passiert der Mord aus Verzweiflung und bis zur letzten Seite ist sie auf jeder Seite zu spüren. Mrs. Grainger, ihr gewalttätiger Ehemann, ihre Mutter Mrs. Clair und deren Untermieter George Ely geraten nach dem tragischen Tod der zweiten Tochter in einen furchtbaren Kreislauf aus Verzweiflung, Liebe und Rache aus dem es für keinen von ihnen ein Entkommen gibt, bis Mrs. Clair, eine feine alte Dame, zur Tat schreitet...


    neu übersetzt von dtv, herausgegeben 2013

    Fear not men with swords and guns . . .
    Fear the reckoning of the piper who unites them.
    - Unknown-

  • Ich kenne die beiden Bücher als gut gemachte BBC-Hörspiele. Forester hat tatsächlich wunderbare Krimis geschrieben. Und morgen, 18.05.2015, kommt um 21:30 Uhr auf Deutschlandradio Kultur eine neue Hörspielproduktion von tödliche Ohnmacht. Werde ich wohl auch aufnehmen.

    There's time to finish the game and beat the Spaniards too.

  • Stolz und Leidenschaft (engl.: The Gun)


    Die Verfilmung dürfte eigentlich jede/r kennen. Wunderbar mit Cary Grant und Frank Sinatra 1957 verfilmt.


    Das Buch hat eigentlich mit dem Film nur eins gemeinsam: die Kanone!
    Und ja: es ist eine wunderbare, eine wirklich große Kanone!
    Während die britische Navy durch den Marineoffizier Anthony Trumbull (Grant) im Film sehr präsent ist, kommt sie im Buch nur soweit vor, das sich die spanischen Guerillieros von ihr genug Pulver und Kugeln ergaunern.


    Und ja: es geht nur um die Kanone, um nicht anderes als diese Kanone. Forrester erzählt ihre Geschichte, wie man jemandem eine Geschichte aus der Vergangenheit erzählt die zur Legende wurde.Er erzählt dem Leser wie sie gefunden wird, wie sie instand gesetzt wird und was sie im Norden Spaniens für eine Unruhe sorgt, unter Spaniern wie Franzosen. Die einen verfallen ihr, die anderen fürchten sie. Es ist unbedeutend, wer sie bedient, denn selbst wenn er stirbt, findet sich ein anderer, der nur für diese Kanone lebt. Und das alles gerade so lange, bis sie ihren Part in der Geschichte gespielt hat.


    Forrester erzählt diese Geschichte so, das ich ihr auch verfallen bin: dieser Kanone, so das ich das Buch nicht verschlungen habe, sondern sorgsam Seite für Seite las, um auch die Zwischentöne nicht zu verpassen. Für mich ist dieses kleine dünne Buch ein echtes Meisterwerk der Erzählkunst und unbedingt empfehlenswert.

    Fear not men with swords and guns . . .
    Fear the reckoning of the piper who unites them.
    - Unknown-

  • Der Film ist klasse. Ich wußte gar nicht, dass die Romanvorlage von Forester stammte

    Gruß Christian


    In der Werft: HMS Triton, 1773
    "Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben fertig stellen."

  • Zitat von "Arry"

    Stolz und Leidenschaft (engl.: The Gun)


    Forrester erzählt diese Geschichte so, das ich ihr auch verfallen bin: dieser Kanone, so das ich das Buch nicht verschlungen habe, sondern sorgsam Seite für Seite las, um auch die Zwischentöne nicht zu verpassen. Für mich ist dieses kleine dünne Buch ein echtes Meisterwerk der Erzählkunst und unbedingt empfehlenswert.


    So wie Du die Erzählung schilderst, bekommt man tatsächlich Lust, sie selbst einmal zu lesen.

    Glück hat meistens der Mann, der weiß, wieviel er dem Zufall überlassen darf. (C.S. Forester)

  • Eine Bootsfahrt in Deutschland


    Ein doch recht unbekannter C.S Forrester.


    Er beschreibt dort eine Fahrt auf der Elbe und Oder. Man merkt dem Erzähler, der auch mit typisch britische Zurückhaltung und Selbstironie Situationen und Begenungen mit Menschen erzählt die ihm zumindest nicht unangenehm erscheinen.
    Es ist einfach empfhelenswert diese Buch zu lesen


    Ich hab dieses Buch schon vor , ja es ist richtig 40 Jahren in unserer Stadtbücherei ausgeliehen und gelesen. Es war sogar noch die orignal Ausgabe in klasischer Deutscher Schrift aus den 30er Jahren des vergeangegnen Jahrhunderts.
    Mittlerweile wieder erhältlich bei Amazon


    Gruß Uwe

  • Vergessen wir bitte auch nicht Foresters , für uns wohl erst zweitberühmtestes Werk , das ebenfalls erfolgreich verfilmt wurde , und für das er auch das Drehbuch verfasste :
    Die Geschichte einer Bootsfahrt auf einem Fluß .
    " African Queen "

    " Suche die Wahrheit hinter den Dingen, wähle deine Feinde mit Bedacht und lege dich nie offen mit einem Drachen an" (Chinesisches Sprichwort)

  • Zitat von "Arry"

    Stolz und Leidenschaft (engl.: The Gun)


    Die Verfilmung dürfte eigentlich jede/r kennen. Wunderbar mit Cary Grant und Frank Sinatra 1957 verfilmt.


    Das Buch hat eigentlich mit dem Film nur eins gemeinsam: die Kanone!
    Und ja: es ist eine wunderbare, eine wirklich große Kanone!
    Während die britische Navy durch den Marineoffizier Anthony Trumbull (Grant) im Film sehr präsent ist, kommt sie im Buch nur soweit vor, das sich die spanischen Guerillieros von ihr genug Pulver und Kugeln ergaunern.


    Am 21.12.15 um 14:30 Uhr GMT, also um 15:30 Uhr MEZ kommt auf BBC 4extra das Hörspiel "The Gun Goes to Hollywood", das über die Dreharbeiten zu dem Film "The Gun" handelt. Mit dem dradio-Rekorder ließe sich das aufnehmen. Nach der Ausstrahlung sind die BBC-Hörspiele in der Regel über 4 Wochen als stream abrufbar.


    http://www.bbc.co.uk/programmes/b00zdhzs

    There's time to finish the game and beat the Spaniards too.

  • Es gibt ein schmales, fantastisch gutes Bändchen über die 'Bismarck', und ihre einzige Fahrt, hatte das Büchlein mal 2.0 (?) vorgestellt, müsste mich mal wieder in die Stadtbibo aufmachen, ausleihen, lesen, hier reinstellen = bei gute Vorsätze 2016 abheft!Grins!

    'Man muss das Unmögliche veruchen, um das Mögliche zu erreichen' Herrmann Hesse

  • Jo der Brown ist auch von Forester :thumb2:

    "We all came from the sea and it is an interesting biological fact that all of us have in our veins the exact same percentage of salt in our blood that exists in the ocean, and, therefore, we have salt in our blood, in our sweat, in our tears. We are tied to the ocean. And when we go back to the sea - whether it is to sail or to watch it - we are going back from whence we came."

    John F. Kennedy

  • Wie könnte man "African Queen" vergessen :)
    Ich bin ihren Spuren gefolgt und mußte feststellen, ja... da hat es was gegeben und so landete ich dann irgendwann bei "Eine Frage der zeit" von Alex Capus und dann bei der "Graf Goetzen", die es wirklich gegeben hat - dort in Afrika und bei der sich Forrester die Luise geliehen hat. und ich hatte die nächste Geschichte gefunden die Legende ist!

    Fear not men with swords and guns . . .
    Fear the reckoning of the piper who unites them.
    - Unknown-

  • Grausame Schuld


    Ein früher Forester-Roman von 1926, den ich ganz gerne gelesen habe, da er geschickt aufgebaut ist.
    Man kann sich aber unwohl fühlen mit den nicht positiv besetzten Figuren, allen voran Mr.Marble, der Protagonist, der aufgrund finanziellen Schwierigkeiten bereit ist, einen Mann zu vergiften.
    Mr.Marpbe ist ein Mann mittleres Alters, ein absoluter Durchschnittstyp. Angestellter, verheiratet, mit 2 Kindern, John und Wendy.
    Der Autor hält den Leser auf Distanz zu den Figuren, so wird auch immer nur von Marple oder Mr.Marble gesprochen, nie der Vorname, nie direkt aus der Sicht des Protagonisten, höchstens werden seine Gedanken manchmal erläutert.


    Obwohl ich den Roman lange Zeit nicht spannend fand, interessierte mich doch, wie die Entwicklung der Familie über einen längeren Zeitraum dargestellt wurde. Da sind zum Beispiel die durch das Verbrechen entstandenen neuen finanzielle Möglichkeiten, womit sich die schlichte Ehefrau von Mr.Marble anfangs nicht wirklich anfreunden kann.
    Distanz innerhalb der Familie werden so auch nicht überwunden, Marbles Sohn John und sein Vater hassen sich sogar. Eine latente Bedrohung ist immer vorhanden, da Marble befürchten muss, dass seine Tat entdeckt wird. Anstatt frei zu werden, zieht er sich immer mehr zurück.


    Man kann von einem psychologischen Thriller sprechen.

  • Von Forester:
    "Das Schiff"


    Das Buch basiert auf der 2. Seeschlacht in der Sirte und beschreibt in 20 kurzen Kapiteln Handlungen der Crew und der Offiziere eines "Artemis" genannten leichten Kreuzers der RN während eines Gefechtes mit italienischen Einheiten in einem relativ kurzen Zeitraum.


    Gewidmet ist das Buch den Offizieren und Mannschaften der HMS "Penelope" in tiefer Verehrung.


    https://en.wikipedia.org/wiki/HMS_Penelope_(97)

    " Suche die Wahrheit hinter den Dingen, wähle deine Feinde mit Bedacht und lege dich nie offen mit einem Drachen an" (Chinesisches Sprichwort)

  • The The Good Shepherd als Wikilink.
    Ein Roman von Forester aus den frühen 50ern, der während des zweiten Weltkrieges spielt. Ein Arg geplageter Kapitän versucht seine "Herde" mit seinem Schiff, einem Zerstörer und einigen anderen Schiffen, durchweg von sehr jungen Kommandanten geführt zu verteidigen.


    Das Buch wird derzeit mit Tom Hanks verfilmt, allerdings nicht unter diesem Titel, da dieser von einer Filmproduktion bereits belegt ist.


    Ein sehr schöner Roman....allerdings soweit Ich weiss nur Antiquarisch erhältlich.


    “There is no dark side in the moon, really; [as a] matter of fact it’s all dark.”
    „Es gibt beim Mond keine dunkle Seite; tatsächlich ist er ganz dunkel.“

    – Gerry Driscoll


    In der Werft: HMS Alert 1:96, Kartonmodel

    Einmal editiert, zuletzt von Farquhar ()

  • Death to the french (dt. Der Grüne Engländer)


    Ein Rifleman wird beim Rückzug nach Torres Vedras von seiner Einheit getrennt und muss sich hinter den feindlichen Linien alleine durchschlagen.

    "If there are ladies present, gentlemen should be also." - Major Richard Sharpe

  • The The Good Shepherd als Wikilink.
    Ein Roman von Forester aus den frühen 50ern, der während des zweiten Weltkrieges spielt. Ein Arg geplageter Kapitän versucht seine "Herde" mit seinem Schiff, einem Zerstörer und einigen anderen Schiffen, durchweg von sehr jungen Kommandanten geführt zu verteidigen.


    Das Buch wird derzeit mit Tom Hanks verfilmt, allerdings nicht unter diesem Titel, da dieser von einer Filmproduktion bereits belegt ist.


    Ein sehr schöner Roman....allerdings soweit Ich weiss nur Antiquarisch erhältlich.

    Ab heute läuft der Film unter dem Namen Greyhound bei Apple TV. Der Kinostart im Mai fiel wegen Corona aus.

    Glück hat meistens der Mann, der weiß, wieviel er dem Zufall überlassen darf. (C.S. Forester)