Buch aus PDF drucken

  • Hallo, da es ja auch eine Menge an passender Literatur für uns im Netz als PDF-Datei gibt und das Lesen allein am Computer oder Tablet nicht das selbe ist wie, ein richtiges Buch in der Hand zu halten - zumindest für mich, möchte ich euch hier den Anbieter epubli ans Herz legen.


    Das ist ein Anbieter, der neben dem Vertrieb von eigenen Büchern auch die Möglichkeit anbietet, aus PDF-Dateien Bücher drucken und binden zu lassen. Auch in Einzelauflage!


    Das Ganze ist recht einfach:


    - Man sucht sich eine PDF-Datei aus, die man als Buch haben will.


    - Man registriert sich kostenlos bei epubli.de


    - Dann wählt man "Druckprojekt starten" (oder so ähnlich) aus.


    - Hier gibt man dann den Buchtitel, Autor usw. an


    - Dann lädt man die PDF hoch, die anschließend von der Seite geprüft wird, ob und wie sie für den Druck geeignet ist.


    - Dann gestaltet man sein Cover (mit PDFs oder Bilder als Cover und Rückseite)

    - Und bestellt das Ganze dann, nachdem man dort seine Bankdaten für die Lastschrift eingegeben hat. :)


    Die Preise für die Softcover finde ich für eine Einzelauflage sehr günstig und wollte erst einmal damit versuchen, damit nicht zu viel Geld in den Sand gesetzt wird: 182 Seiten für 5,82 EUR / 360 Seiten für 8,77 EUR / 518 Seiten für 11,45 EUR


    Es wird 8 bis 10 Werktage als Dauer angegeben, die Bücher, die ich dort mal in Auftrag gegeben hatte, waren nach 6 Werktagen bei mir.

    Wer also Lust und Interesse an "nagelneuen" alten Büchern hat, der kann das ja gerne mal ausprobieren. Ich war wirklich von dem Preis-/Leistungsverhältnis sehr angenehm überrascht.

  • Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass Epubli tatsächlich ein guter Anbieter ist, auch wenn man selbst ein Buch veröffentlichen will. Noch besser ist aber inzwischen das deutsche Original Books on Demand. Daneben gibt es außerdem noch Shaker Media, tredition und den amerikanischen Anbieter Lulu, wo meine ersten Bücher erschienen sind. Jeder der genannten Anbieter hat seine Stärken und Schwächen, man muss halt jeweils nach seinen eigenen Bedürfnissen die Angebote prüfen.

    Glück hat meistens der Mann, der weiß, wieviel er dem Zufall überlassen darf. (C.S. Forester)

  • Danke für deine Antwort, Speedy.

    Mir ging es bei der Vorstellung der Seite in erster Linie darum, meine Erfahrungen bezüglich des Druckens und neu "veröffentlichens" von PDF aufzuzeigen, die man ansonsten nur schnöde an Geräten lesen kann. Zudem hat es den Effekt, dass man ein schönes altes Buch ganz frisch im Regal stehen haben kann.


    Ja, die Möglichkeit, über die diversen Anbieter auch eigene Werke für wenig Geld an den Leser bringen zu können ist sicher auch eine gute Sache.

  • Worauf ich hinaus wollte, alle diese Anbieter können auch für die von Dir genutzten Optionen verwendet werden. Ehrlich gesagt habe ich bei dem einen oder anderen Werk, dass es im Internet in digitalisierter Form gibt, auch schon darüber nachgedacht, es mir als Buch anfertigen zu lassen.

    Glück hat meistens der Mann, der weiß, wieviel er dem Zufall überlassen darf. (C.S. Forester)

  • Danke für die Hinweise, Peter Parker und Speedy . Bei digitalisierten Werken ärgere ich mich oft darüber, dass sie mangelhaft eingescannt oder abfotografiert wurden.

    ~*~ "Und nun meine Herren, genug der Bücher und Signale." ~*~ Richard Earl Howe, 1. Juni 1794.

  • Bei digitalisierten Werken ärgere ich mich oft darüber, dass sie mangelhaft eingescannt oder abfotografiert wurden.

    Ja, das ist die Krux bei der Sache und deshalb habe ich bisher auch darauf verzichtet.

    Glück hat meistens der Mann, der weiß, wieviel er dem Zufall überlassen darf. (C.S. Forester)

  • Dann gilt es doch hierbei abgewogen abzuwarten und aufmerksam zu verfolgen, wann es mehr Qualität gibt. Oder?

    "Wie die Luft gehört die See als Geburtsrecht allen Menschen.“
    (Thomas Jefferson 1743 - 1826)