Kenneth Fenwick - Trafalgar

  • An sich unverständlich, dass dieses wunderbare Buch hier noch keinen Eintrag hat. Auf der Hauptseite hat Speedy das Buch 2018 rezensiert, von daher kann ich mir an der Stelle eine umfangreiche Inhaltsbeschreibung sparen und nutze das gute alte "copy and past":

    Ich habe den Roman vor zwei Tagen ausgelesen und kann nur meiner absoluten Begeisterung Ausdruck verleihen. Das in der Ich-Form geschriebene Buch vermittelt den Eindruck, der Autor wäre wirklich dabei gewesen. Seine Erzählung strotzt nur vor interessanten, mir teilweise bisher nicht bekannten Details des normalen Bordlebens auf einem 74er. Man ist mittendrin, und die Schilderung der Schlacht selbst jagte mir die eine und die andere Gänsehaut über den Körper. Man muss sich dabei vor Augen halten, dass die Belleisle das zweite englische Schiff nach Collingwoods Royal Soverreign war, welches die feindliche Linie durchbrach. Dadurch zog sie enorm viel Beschuss auf sich, wurde nach und nach entmastet und konnte sich dennoch gegen einen Enterversuch wehren. Und selbst wenn man das alles weiß, fiebert man dennoch mit.


    Von mir bekommt das Werk fünf von fünf Breitseiten. :5*:


    Wie Speedy schon schrieb, das Buch ist derzeit nur antiquarisch zu erhalten, zur Zeit auch hier:

  • Das Buch war seinerzeit ein Zufallsfund im wunderbaren maritimen Antiquariat Collectio Navalis, damals noch in der Goethestr. heute in der Grolmannstr. 59 in Charlottenburg. Aus Gründen der Verfügbarkeit liegen die Schwerpunkte hauptsächlich auf Kaiserlicher Marine und Kriegsmarine, aber es gibt auch Regale mit anderen maritimen Themen, so auch der Segelschiffahrt.

    Glück hat meistens der Mann, der weiß, wieviel er dem Zufall überlassen darf. (C.S. Forester)

  • War mir nach dem letztdn Treffen auch noch in Erinnerung, aber natürlich nicht mehr in welcher Straße. Danke für die Erinnerung.

    ~*~ "Und nun meine Herren, genug der Bücher und Signale." ~*~ Richard Earl Howe, 1. Juni 1794.

  • Habe es auf Booklooker in der deutschen Erstausgabe für 10,--€ (wie Neu) geschossen. Es gibt es in der günstigsten Fassung ab 2,60...


    Aga

    Gentlemen, when the enemy is committed to a mistake, we must not interrupt him too soon.

    Adm. Horatio Nelson

  • dieses wunderbare Buch

    Kann mich dem nur anschließen. Es liest sich sehr schön flüssig und weist viel Begriffe auf die damals auf den Schiffen verwendet wurden. So ist man mittendrin und fiebert herlich mit. Die Atmosphäre wird super wiedergegeben. Ich bin von dem Buch wahrlich begeistert. Somit absolut

    :5*:


    im wunderbaren maritimen Antiquariat Collectio Navalis

    Das ist ja quasi bei mir ums Eck. Und wenn es stimmt, haben sie den Schrage dort zu einem annehmbaren Preis. Ich warte noch auf ein Antwort auf eine Anfrage und werde Morgen mal dort vorbeischauen fr18:)

  • Das ist ja quasi bei mir ums Eck. Und wenn es stimmt, haben sie den Schrage dort zu einem annehmbaren Preis. Ich warte noch auf ein Antwort auf eine Anfrage und werde Morgen mal dort vorbeischauen

    Da bin ich noch nie ohne Einkauf rausgekommen. Manchmal findet man dort Perlen, die man gar nicht auf dem Schirm hatte.

    Glück hat meistens der Mann, der weiß, wieviel er dem Zufall überlassen darf. (C.S. Forester)

  • Ich habe es geschafft und war beim Antiquariat Collectio Navalis. Er hatte den Schrage zu einem guten Preis, sodass ich mir den doch nochmal zugelegt habe. Beim kurzen Stöbern ist mir dann noch die "Irene" in die Hände gefallen und so wechselte auch dieses Buch den Besitzer. ;)

    Sehr netter Inhaber und Bücher in einem sehr guten Zustand.

    Der kannte den Schrage persönlich, da der wohl in Wilmersdorf gewohnt hat. Mit seinen vielen Büchern konnte er aber nichts anfangen, da Herr Schrage ein starker Raucher war und dementsprechend auch die Bücher aussahen.;)


    Bis denne euer

    Oeli


  • oeli und Bonden: Sollte ich es irgendwann endlich mal nach Berlin schaffen, erinnert mich an diese Adresse als festen Programmpunkt! :pf:


    Beste Grüsse

    Peter