Maritime Comics & Graphic Novels

  • Als erstes möchte ich euch eine neue Comic-reihe vorstellen.

    Alkandoor - Tage der Dämmerung

    von Christine Kaiser, 2014, Epsilon-Verlag


    Hier mischen sich fantastische Elemente mit der unchristlichen Seefahrt! Piraten!
    Alle Akteuere sind Tiere, aber die Segelschiffe, sind so, wie wir sie lieben.
    Den ersten Band habe ich mit großem Vergnügen gelesen. die Bilder sind gut gezeichnet und in Farbe.
    Die Geschichte ist spannend wie ein Abenteuerroman des 19. Jahrhunderts.


    Der Verlagstext:
    "In der Hafenstadt Wulvenstein lebt der kleine Wolf Sebastian zusammen mit seiner Familie und führt ein sorgloses behütetes Leben. Er ist ein frecher kleiner Junge, der zusammen mit seinem Freund Sammy allerlei Unsinn anstellt. Eines Tages wird seine Heimatstadt von Piraten überfallen und er zusammen mit einigen anderen entführt. Sie landen auf dem Piratenkreuzer "Red Claw" bei Kapitän Jake McGregor, einem ehemaligen Landbewohner, dem von seinen Landsleuten sehr übel mitgespielt wurde. Zusammen mit einem seiner Kameraden schloss er sich daraufhin den Piraten an und führt nun im Auftrag von Alkandoor Überfälle durch, um sich für das Erlittene zu rächen. Die Neulinge haben es nicht leicht an Bord, vor allem Sebastian, der sich durch seine Gegenwehr bei der Entführung die Feindschaft von Zacharias, dem 1. Offizier des Schiffes zugezogen hat. Auf dem Festland versuchen die Angehörigen der Entführten alles, um diese zurückzubekommen, stoßen dabei aber auf wenig Unterstützung. Sebastian und die anderen Kinder müssen lernen mit ihrer völlig veränderten Situation klarzukommen und sich in die Gemeinschaft der Piraten zu integrieren."

    Fear not men with swords and guns . . .
    Fear the reckoning of the piper who unites them.
    - Unknown-

  • Schon etwas älter ist die Serie
    Drachenblut
    von Jean-Luc Istin und Guy Michel
    Bunte dimensionen Verl., ab 2009


    Band 1 gibt es inzwischen als Neuauflage. Bisher sind 7 Bände erschienen.
    eindeutig ein Comic für erwachsenere Leser


    Verlagstext:
    "Kapitän Hannibal Mériadec ist besessen von einem Traum einen legendären Schatz zu finden. Jedes bretonische Kind kennt die Sage des Kobolds Mell-Talec, der als Pirat nur mit Hilfe von Magie ein unermessliches Vermögen anhäufte. Doch wer glaubt schon an Kobolde und Magie? Hannibal Mériadec, jedenfalls glaubt an diese Sage, er weiß das sie wahr ist - spätestens seit er zwei Elfen gefangen nehmen konnte, die ihm die Pforte zur magischen Welt öffnen sollen. Doch in dieser Welt, die mit dem Verstand nicht zu begreifen ist, lauern Gefahren, die nicht einmal von Elfen kontrolliert werden können."

     
     
     

     
     

    Fear not men with swords and guns . . .
    Fear the reckoning of the piper who unites them.
    - Unknown-

  • Eine echte Graphic Novel!


    Der Seewolf
    nach dem Roman von Jack London von Riff Reb's
    Splitter Verl., 2013


    Die Graphic Novel hält sich komplett an die literarische Vorlage. Die Zeichnungen packen und die eigentliche Geschichte Londons verliert dadurch nichts!

    Fear not men with swords and guns . . .
    Fear the reckoning of the piper who unites them.
    - Unknown-

  • Moderner Abenteuer-Comic, da es in den 20er Jahren spielt und den meisten recht unbekannt.
    Zu Unrecht! Liebevoll gezeichnet wie Tim & Struppi-Comics - typisch französische Comic-Kunst - entführt uns der junge Hauptdarsteller zu Lande und zu Wasser in viele Abenteuer. Er ist jetzt nicht wirklich maritim und viele Segelschiffe, wie wir sie lieben, hat es auch nciht, aber... Abenteuer uind Charme! Und darum führe ich ihn hier in meiner kleinen Liste auf.


    Die Reihe
    Theodor Pussel
    von FranK Le Gall


    Neuauflage als Gesamtausgabe im Verlag
    Ehapa Comic collection, ab 2012
    die ursprüngliche Comicserie ist aus den 1980-90er Jahren und gewann bei ihrem Erscheinen zahlreiche Preise. Frank Le Gall dürfte den meisten durch die Spirou-Comics bekanntsein.


    Verlagstext:
    "Theodor Pussel, den jüngsten Spross einer Seefahrerfamilie, plagt schlimmes Fernweh. Hervorgerufen durch seine Arbeit im Reedereikontor im Hafen von Dünkirchen, ziehen ihn die Träume von Abenteuern hinaus in die weite Welt. Auf der Suche nach einem verschollenen Onkel, dem Kapitän Stien, macht sich Theodor zuerst auf den Weg nach China und gerät nach und nach in die Irrungen und Wirrungen der Weltgeschichte. Im kolonialen Gewimmel der vielen Völker Ostasiens in den zwanziger und dreißiger Jahren lässt er sich auf jedes Abenteuer ein. Geheimnissen und Schätzen jagt er von einem Land ins nächste nach, begegnet Piraten Radschas, Opiumsüchtigen und wird von schönen Frauen angezogen. Doch ein seltsamer Herr November mit undurchsichtigen Plänen, der gerne Schicksal spielt, beschert Theodor immer wieder seltsame Begegnungen... "

    Fear not men with swords and guns . . .
    Fear the reckoning of the piper who unites them.
    - Unknown-

  • Da werde ich sicher auch einiges beisteuern können.
    Toll das Du schon mal angefangen hast Arry.


    aga

    Gentlemen, when the enemy is committed to a mistake, we must not interrupt him too soon.

    Adm. Horatio Nelson

  • Da gibt es noch viiiel mehr! Ich hab jetzt einfach mal mit recht aktuellen Sachen angefangen.
    Und wenn du denkst, ich google jetzt danach, was die Bruce-J. Hawker-Reihe ist, irrst du dich Speedy, ich bin verwöhnt durch die Arbeit die ich mir selbst mache :D

    Fear not men with swords and guns . . .
    Fear the reckoning of the piper who unites them.
    - Unknown-

  • Es handelt sich um eine belgische Comicreihe von William Vance und es geht um einen Captain der Royal Navy und seine Abenteuer an der spanischen Küste.


    Bruce J. Hawker Gesamtausgabe von William Vance und André-Paul Duchâteau (Band 1)
    Splitter Verlag 2013
    ISBN 978-3868696080


    Leutnant (!) Hawker soll mit seiner Fregatte Lark einen Waffentransport nach Gibraltar eskortieren. Er gerät in einen Sturm und in spanische Gefangenschaft.

    Glück hat meistens der Mann, der weiß, wieviel er dem Zufall überlassen darf. (C.S. Forester)

    Einmal editiert, zuletzt von Speedy ()

  • Auch die Digedags (DDR-Comic Das Mosaik) hatten maritime Abenteuer zu bestehen, der größte zusammenhängende Abschnitt waren die Bände 201 - 208, die zur Zeit des amerikanischen Bürgerkrieges auf einer Karibikinsel spielen (in Buchform: Die Digedags und die Pirateninsel).


    Die Digedags und die Pirateninsel von Hannes Hegen
    Verlag Junge Welt Berlin 1990
    ISBN 3-7302-0736-9

    Auf dem Weg von Panama nach New York treffen die Digedags in der Karibik auf ein Piratenschiff, dessen Kommandant sich in der Tradition der alten Flibustier sieht. Er ist zugleich Herr über eine kleine Insel und will auf diesem Wege seine leeren Kassen auffüllen. Bis sie ihre Freiheit wiedererlangen, erleben die Digedags eine Reihe haarsträubender Abenteuer.

    Glück hat meistens der Mann, der weiß, wieviel er dem Zufall überlassen darf. (C.S. Forester)

    Einmal editiert, zuletzt von Speedy ()

  • 2002 veröffentlichte Christoph Blain den ersten Band der Reihe Isaak der Pirat. Nach Deutschland kam die Reihe 2003 von Kai Wilkensen übersetzt.
    Der Pariser Maler Isaak Sofor wird im 18 Jhd. Von Piraten entführt und soll für sie ihre Reise nach Amerika und in das Nordmeer zu dokumentieren und zu malen.
    Band 1: „Amerika“, ISBN 978-3931377991
    Band 2: „Das Eismeer“, ISBN 978-3938511008
    Band 3: „Olga“, ISBN 978-3938511015
    Band 4: „Die Hauptstadt“, ISBN 978-3938511114
    Band 5: „Jacques“, ISBN 978-3938511633
    Der Zeichenstil ist recht eigenwillig, sehr künstlerisch / grafisch.
    Daher ist Isaak sicher eine spannende Serie, aber nicht meine Favoriten Serie.


     
     
     


    Aga

    Gentlemen, when the enemy is committed to a mistake, we must not interrupt him too soon.

    Adm. Horatio Nelson

  • Speedy erwähnte diese Reihe ja schon.
    "Bruce J.Hawker"
    Die Reihe Bruce J.Hawker ist eine der älteren Comicserie um einen Royal Navy Offizier der Napoleonischen Ära.
    Gezeichnet von William Vance, Text ab Band 3 von André-Paul Duchateau.
    Die ehemals 6 Bändige Serie ist nun in 2 Bänden zu erhalten.
    Bruce J.Hawker Integral 1 (ISDN 978-3868696080) und
    Bruce J.Hawker Integral 2 (ISDN 978-3868696097)
    Integral 1 enthält die ersten 2 Bände, eine Kurzgeschichte sowie Einzelzeichnungen.
    Integral 2 Enthält die restlichen 4 Bände sowie 3 Kurzgeschichten, die es vorher in Deutschland nicht gab.
    Die ersten Bände erschienen erstmals 1975, da der Jugendschutz in Frankreich die bereits Ende der 60ziger gezeichneten Bände nicht erlaubte.
    Für mich lange der Maßstab im Bereich Maritime Comics.


     


    Aga

    Gentlemen, when the enemy is committed to a mistake, we must not interrupt him too soon.

    Adm. Horatio Nelson

  • Nun zu einer neuen, noch nicht abgeschlossenen, Serie:
    "Surcouf".
    2014 erschienen die ersten 2 Bände bei Splitter.
    Surcouf beschreibt die Vita des französischen Freibeuters Robert Surcouf.
    Es gab bereits zwischen 1949 und 1953 eine Comicreihe Surcouf im belgischen Magazin Spirou, damit hat aber diese Serie nichts zu tun.
    Toll gezeichnet, detailverliebt, da schaue ich immer wieder gerne rein.
    Verantwortlich zeichnen 3 Autoren Arnaud Delande, Erik Surcouf (!) und Guy Michel.
    Band 1 Surcouf Die Geburt einer Legende (ISBN 978-3868696257)
    Band 2 Surcouf Der Tiger der sieben Meere (ISBN 978-3868696264)
    Die Serie soll 4 Bände umfassen.


     


    Aga

    Gentlemen, when the enemy is committed to a mistake, we must not interrupt him too soon.

    Adm. Horatio Nelson

  • Nicht zu vergessen der Klassiker
    "Reisende im Wind"
    Les passagèrs du vent
    von François Bourgeon



    Die ersten 5 Bände handeln von der jungen Adelige Isabeau de Marnaye, welche gegen Ende des 18. Jahrhundert durch eine Verwechselung ihre Heimat verlassen muß und sich auf eine abenteuerliche Reise begibt. Im Exil lernt sie den jungen bretonischen Matrosen Hoel kennen und lieben. Die Flucht führt die beiden aus der Karibik durch die Kriege und Gefängnisse Europas bis an die afrikanische Küste, zu den Schrecken der Sklaverei.
    Der in 2 Bände geteilte Comic Nr. 6 spielt während des Sezessionskrieges.
    Die Serie war in den 80ern so populär das es sogar 2 Computerspiele auf den Markt schafften.



    1. Blinde Passagiere ISBN: 978-3-86869-074-3
    2. Das Gefangenenschiff ISBN: 978-3-86869-075-0
    3. Handel mit schwarzer Ware ISBN: 978-3-86869-076-7
    4. Die Stunde der Schlange ISBN: 978-3-86869-077-4
    5. Gefährliche Fracht ISBN: 978-3-86869-078-1
    6.1 Das Mädchen vom Bois-Caïman ISBN: 978-3-86869-079-8
    6.2 Das Mädchen vom Bois-Caïman ISBN: 978-3-86869-080-4


    Klick mich für eine Leseprobe


     
     
     
     

     

    "We all came from the sea and it is an interesting biological fact that all of us have in our veins the exact same percentage of salt in our blood that exists in the ocean, and, therefore, we have salt in our blood, in our sweat, in our tears. We are tied to the ocean. And when we go back to the sea - whether it is to sail or to watch it - we are going back from whence we came."

    John F. Kennedy

  • Stimmt, sehr stimmige Serie.


    Wer schon immer wissen wollte wem Uderzo und Gozcinny mit ihren dummen Piraten ein Denkmal setzen wollte, der sollte sich mal die Gesamtbände des "Roten Korsaren"
    von Charlier antun.
    Egmont hat nun 2013 begonnen alle Alben in Sammelalben zu veröffentlichen.
    Seid 1959 versetzte er mit seiner Crew und dem Schiff „Schwarzer Falke“ die Karibik in Angst und Schrecken, plündert englische und spanische Schiffe und kennt kein erbarmen:
    1.Band „Der Teufel der Karibik“ (ISBN 978-3770436965)
    2.Band „Der Kapitän ohne Namen“ (ISBN ISBN 978-3770436972)
    3.Band „Das Schiff der verlorenen Seelen“ (ISBN 978-3770437559)
    4. Band Das Ende des Schwarzen Falken“ (ISBN 978-3770437566)
    5.Band „Der Pakt mit dem Teufel“ (ISBN 978-3770438457)
    Man sieht den Büchern die Zeit an. Heutige Comics sind detaillierte, farbiger.


     
     
     
     


    Aga

    Gentlemen, when the enemy is committed to a mistake, we must not interrupt him too soon.

    Adm. Horatio Nelson

  • Eine gut gezeichnete maritim lastige Serie ist
    "Die Korsaren der Alkibiades"
    von Filippi und Liberge.
    1825 werden 5 Junge Leute für die Geheimorganisation Alkibidiades rekrutiert und kämpfen gegen das Böse.
    Das ganze in einer „Jules Verne“-artigen Welt.
    Mittlerweile sind 5 Bände erschienen:
    Band 1 Geheime Eliten (ISBN 978-3770433605)
    Band2 Der Rivale (ISBN 3770433610)
    Band 3 Der Franzose (ISBN 978-3770433629)
    Band 4 Das geheime Projekt (ISBN 978-3770433902)
    Band 5 Alétheia (ISBN 978-3770434725)
    Klar es gibt auch Dampfmaschinen und seltsames anderes, aber es ist halt doch cool, eine Parallelewelt zu unserer viktorianischen Ära.


     
     
     
     


    Aga

    Gentlemen, when the enemy is committed to a mistake, we must not interrupt him too soon.

    Adm. Horatio Nelson

  • Reisende im Wind hat mir echt gut gefallen! :)
    Die Korsaren der Alkibiades kann man leider nur noch gebraucht kaufen, wie ich gerade feststellte :( Nuja!

    Fear not men with swords and guns . . .
    Fear the reckoning of the piper who unites them.
    - Unknown-

  • Ich hatte mal von einem Freund die Reihe El Cazador von Chuck Dixon ausgeliehen. Es ist eine typische Piratengeschichte mit einer starken Frauengestalt. Leider wurde die Serie nach 6 Folgen eingestellt, der Verlag war pleite. Bisher habe ich die Hefte nirgends gefunden. Mein Avatar stammt aus dieser Serie. Ich hatte mal mit dem Zeichner Emailkontakt wegen des Copyrights, und er hat mir persönlich erlaubt, das Bild zu nutzen 8-)
    Bei Wikipedia findet sich auch nur sehr wenig: http://fr.wikipedia.org/wiki/El_Cazador_(comics)