• vielleicht reicht es ja für eine Serien-Adaption a la Hornblower - Netflix, Amazon & Co. suchen doch nach reichlich Material :lupe:

    Auf, Matrosen, die Anker gelichtet, Segel gespannt, den Kompaß gerichtet! - Wilhelm Christoph Gerhard (1780 - 1858)

  • vielleicht reicht es ja für eine Serien-Adaption a la Hornblower - Netflix, Amazon & Co. suchen doch nach reichlich Material :lupe:

    Nachdem Black Sails und Crossbones beim Publikum leider gefloppt sind, dürfte es das Genre selbst bei den großen Streamingdiensten schwer haben.

    Glück hat meistens der Mann, der weiß, wieviel er dem Zufall überlassen darf. (C.S. Forester)

  • Black Sails ist auch gefloppt ?
    Wäre mir neu.

    "We all came from the sea and it is an interesting biological fact that all of us have in our veins the exact same percentage of salt in our blood that exists in the ocean, and, therefore, we have salt in our blood, in our sweat, in our tears. We are tied to the ocean. And when we go back to the sea - whether it is to sail or to watch it - we are going back from whence we came."

    John F. Kennedy

  • Bei Black Sails war in Deutschland bereits die erste Staffel ein Flopp, insgesamt brachte es die Serie auf vier Staffeln, die von Pro7 erst auf Nischenkanäle verschwandt und schließlich bei Maxdome endete. Erfolg sieht irgendwie anders aus. ;)

    Glück hat meistens der Mann, der weiß, wieviel er dem Zufall überlassen darf. (C.S. Forester)

  • Und da Netflix und Amazon ja "deutsche" Streamingdienste sind, werden die sich auch bestimmt an dem "deutschen" Erfolg orientieren um Ihre zukünftigen Serien zu planen.
    Sorry das war mir irgendwie nicht klar.


    :boss:

    "We all came from the sea and it is an interesting biological fact that all of us have in our veins the exact same percentage of salt in our blood that exists in the ocean, and, therefore, we have salt in our blood, in our sweat, in our tears. We are tied to the ocean. And when we go back to the sea - whether it is to sail or to watch it - we are going back from whence we came."

    John F. Kennedy

  • International war das schon ein gewisser Erfolg. Nicht immer vom eigenen Teller auf andere schliessen...
    Wir haben einigeSerien die in USA und anderen Ländern erfolgreich waren, aber in Deutschland nicht.
    Und umgekehrt.
    Black Sails ist schon erfolgreich gewesen, nur halt nicht in Deutschland. Sonst hätte sicher keiner mehr Geld reingesteckt.
    Und dann mal überlegen wann die ausgestrahlt wurden, eine Serie die Abends um kurz nach 22:00 Uhr ausgestrahlt wird, hat auch sicher Probleme erfolge zu feiern,


    :Meinung:


    aga

    Gentlemen, when the enemy is committed to a mistake, we must not interrupt him too soon.

    Adm. Horatio Nelson

  • Natürlich nicht, aber wenn eine Serie in den USA total floppt und die andere nur mäßig erfolgreich ist, sind das nicht unbedingt die Argumente, mal ordentlich Geld in die Hand zu nehmen, um ein paar Verrückte in Deutschland mit einer Aubrey-Maturin-Serie glücklich zu machen.

    Glück hat meistens der Mann, der weiß, wieviel er dem Zufall überlassen darf. (C.S. Forester)

  • Für einen Aubrey in jüngeren Jahren würde man auch einen entsprechenden Schauspieler benötigen...
    Und 'Pirat' verkauft sich anscheinend immer besser als königstreue Dienstboten.


    Da wäre sicherlich die Chance gewesen bzw. besteht immer noch, erfolgreiche Film-zu-Serien-Adaptionen gibt es ja, z.B. Fargo.

    ~*~ "Und nun meine Herren, genug der Bücher und Signale." ~*~ Richard Earl Howe, 1. Juni 1794.

  • naja, während Crossbones und Black Sails sich eher grob an Romanfetzen orientierten, bietet POB doch reichlich Material für mehrere Staffeln und "weniger" Arbeit für den Drehbuchschreiber. Die beiden Piraten-Adaptionen waren auch nicht mein Fall - da mangelte es aber auch ein wenig an einer wirklich guten Vorlage. Mit "The Last Kingdom" schafft gerade eine Cornwell-Vorlage in die 2. Staffel - mit Netflix und Amazon sind zwei Big Player am Markt, die gerne und gar auch mal testweise Serien auf den Markt werfen. Von daher: Wenn es Aubrey und Maturin mal wieder auf die Leinwand schaffen, dann sehe ich eine Serien-Version als die wahrscheinlichste Variante. Und wer weiß, vielleicht hat Crowe ja genuschelt und anstelle von Se(a)quel meinte er Sea-son... ;)

    Auf, Matrosen, die Anker gelichtet, Segel gespannt, den Kompaß gerichtet! - Wilhelm Christoph Gerhard (1780 - 1858)

  • naja, während Crossbones und Black Sails sich eher grob an Romanfetzen orientierten, .....

    Gerade DAS ist ein Problem bei vielen Romanverfilmungen, Herr Der Ringe hat auch gezeigt es geht besser wenn sich Filmemacher wirklich mühe geben, muß man wirklich Action mit aller Gewalt in einen Film knüppeln ganz gleich ob es passt oder nicht hauptsache die Bude brennt. Hoffentlich kommt ein neuer DER FILM auch mit meinem Nicknamensvetter der war herrlich gerade am Ende mit seinem Turban oder die Scene wo er alles wertvolle aus der Kapitänskajüte in Sicherheit bringen wollte und der Spruch zu seinem Assistenten"lass nichts fallen" genau in dem Moment schlägt eine Breitseite ins Heck ein.

    search Wer Schreibfehler findet darf sie behalten :pf:

  • Und wer weiß, vielleicht hat Crowe ja genuschelt und anstelle von Se(a)quel meinte er Sea-son..

    Um nochmal auf den Ursprung der Diskussion zurück zu kommen: Er hat nicht darüber gesprochen, sondern geschrieben.



    Zitat von Russel Crowe

    For the Aubrey Maturin lovers , I do hear whispers indeed that a second voyage is perhaps potentially pre-proposed a possibility . So O’Brian affectionate’s and aficionados , let @20thcenturyfox know of your pleasure .

    Glück hat meistens der Mann, der weiß, wieviel er dem Zufall überlassen darf. (C.S. Forester)

  • "We all came from the sea and it is an interesting biological fact that all of us have in our veins the exact same percentage of salt in our blood that exists in the ocean, and, therefore, we have salt in our blood, in our sweat, in our tears. We are tied to the ocean. And when we go back to the sea - whether it is to sail or to watch it - we are going back from whence we came."

    John F. Kennedy