Bunthäuser Spitze 1:72

  • Als ich neulich in Dortmund auf der Intermodellbau war, habe ich mir am Stand von Shipyard das Modell des Leuchtturms Bunthäuser Spitze an der Elbe gekauft. Der Bausatz sollte mein Erstling im Kartonmodellbau sein und war ein kleines Intermezzo in meiner Werft.


    Alle Teile waren gelasert, so dass der Bau recht zügig von der Hand ging. Am meisten Spaß hat die Klinkerung der Wände gemacht. Beim Kleben und Bemalen hatte ich allerdings ein wenig mit dem Material zu kämpfen. Ich nutze sowohl Kleber wie Farben auf Wasserbasis, was teilweise zu Auflösungserscheinungen bei manchen Kleinstteilen führte. Aber entweder konnten sie gerettet oder neu geschnitzt werden. Am Ende ist der Bau recht hübsch geworden, finde ich. Hier ein paar Impressionen.


      


      

  • Schick geworden.


    aga

    John Duckworth: „Besansegel brassen; lasst ein Boot runter, ein Schwein ist über Bord gegangen; mein Schwein – Schwein ersäuft“.„Es ist unser Schwein!“ stammelt der Midshipman
    Was – Was! Ihr Schwein: Kurs halten ... wegen eines Schweines dürfen wir doch kein Menschenleben gefährden...“

  • Ich habe ein 2200 qm großes Grundstück. Hier wohnen wir. Ich habe eine alte Straßenlaterne (Jahrhundertwende 19/20 Jhd. vom Flohmarkt). Die hat ihren Platz in meinem Vorgarten noch nicht gefunden. Da muss noch viel gewerkelt werden. Sandstrahlen, Elektrik, Malerei etc. Viel lieber hätte ich einen J.Read-Bunthäuser Spitze in meinem Vorgarten. In Klein ist das toll. Machst du das auch für Groß und in Stein und Beton?

    Sicherlich nicht - will nur sage, toller Turm. Schönes Erbebnis. Danke fürs Zeigen.

    "Wie die Luft gehört die See als Geburtsrecht allen Menschen.“
    (Thomas Jefferson 1743 - 1826)

  • Interessanterweise ist das Türmchen im gleichen Maßstab wie meine Mercury. Und kaum hörte man an Bord, dass der Leuchtturm fertig ist, wurde er von meinen Männern sofort geentert. Immer gut, wenn die Werft einen zusätzlichen Wachturm bekommt! :D :D :D

    Jan Maat hielt sofort Ausschau nach dem Feind, die Hummer sicherten das Gelände, der Stückmeister Mr. Flash suchte schon mal den besten Standort für eine der langen Neuner, und der übereifrige John Bang schleppte bereits die ersten Kugeln ran.



  • Sehr hübsch geworden :th: Gute Idee das Türmchen gleich für die Werft zu Requirieren:wink2:. Die Nähe zur Mercury erklärt auch den „krummen“ Maßstab. Ich denke bei Gebäude eher in 1:45, 1:86, 1:120 und 1:160 oder war 1:72 doch Insel-H0. ;)

  • Ahoi Jessica


    Der sieht ja echt klasse aus! Ich habe mir die Leuchttürme von Shipyard ja auch schon oft angesehen.

    Zum Glück sind die Zollformalitäten in die Schweiz ziemlich unverschämt, das hält mich definitiv davor ab, mein Lager Sinnvoll zu ergänzen...crazy


    Beste Grüsse

    Peter

  • Sieht prima aus.


    Lass Dich von Bonden, aber nicht mit bonden infizieren. nono;)

    Gruß Christian


    In der Werft: Papegojan, 1/72 von Shipyard
    "Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben fertig stellen."

  • Ist Bonden ansteckend??????

    Soll es nicht eine Datenbank für Viren und andere Schlimmheiten aufgebaut werden????


    UHHHHHHH - was mache ich jetzzzzzzz - da hat mich schon ein erster Viru......

    Aua!

    "Wie die Luft gehört die See als Geburtsrecht allen Menschen.“
    (Thomas Jefferson 1743 - 1826)

  • Aye, Jessica,


    Da ist Dir ein entzückendes Stück Modellbau sehr gut gelungen. Gratuliere !


    Auch die Inbesitznahme durch das Royal Marinekorps mitsamt der Dokumentation gefällt mir sehr.


    Best regards


    Angarvater

    To the optimist, the glass is half full.
    To the pessimist the glas is half empty.
    To the engineer, the glass is twice. As big as it needs to be.