HMS Alert 1:96 Shipyard Kartonmodell

  • So, heute ist das Päckchen von Fenton angekommen. Es enthält die HMS Alert von Shipyard im Maßstab 1/96 samt Segel, Masten und Lasercutteilen.

    Da Ich noch am einrichten der Werft bin, also die entsprechende Schreibtischerweiterung und so, wird der eigentliche Bau erst Anfang Juni beginnen.

    Ab der Kiellegung wird dann auch eine Fotodokumentation stattfinden und ein Baubericht. Ich wollte ja die etwas grössere Alert bauen, die ist aber nicht Lieferbar. :pak:


    “There is no dark side in the moon, really; [as a] matter of fact it’s all dark.”
    „Es gibt beim Mond keine dunkle Seite; tatsächlich ist er ganz dunkel.“

    – Gerry Driscoll


    In der Werft: HMS Alert 1:96, Kartonmodel

  • Na, das nenne ich mal eine schöne Ankündigung!

    Die Alert ist ein wunderbarer Kutter, ein hervorragendes Modell. Shipyard gehört ganz klar zu den führenden Verlagen historischer Segelschiffe.

    Dass Du das Modell in 1:96 baust freut mich persönlich sehr!


    Ich wünsche Dir viel Spass beim Bau und freue mich auf den Bericht!


    Freundliche Grüsse

    Peter

  • Auf Deinen Baubericht freue ich mich und werde Dir gerne über die Schulter schauen.

    Gruß Christian


    In der Werft: Papegojan, 1/72 von Shipyard
    "Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben fertig stellen."

  • Eine kleine Frage vor Baubeginn habe Ich noch.

    Die HMS Alert besitzt einen schönen Heckspiegel und Bordwandverzierung in Blau und Gold.

    Weiss jemand, ob die Alert die Goldverzierungen als Schnitzwerk aufgesetzt hatte oder es Tatsächlich eine Bemalung war.

    Es wird wohl nicht viel am Bau ändern.....die Verzierungen so Filigran erhaben zu gestalten ist bei einem Kartonmodel etwas Aufwändig, oder hat auch dort jemand Erfahrung? ( Richtung Bonden geblinzelt)


    “There is no dark side in the moon, really; [as a] matter of fact it’s all dark.”
    „Es gibt beim Mond keine dunkle Seite; tatsächlich ist er ganz dunkel.“

    – Gerry Driscoll


    In der Werft: HMS Alert 1:96, Kartonmodel

  • Ob die Verzierungen aufgemalt der als Schnitzerei waren, weiss ich nicht.

    Es gibt aber einige andere Segelschiff-Modelle, wo diese eindeutig Schnitzereien waren und als Lasercut-Teile den Bögen beigelegt, oder ergänzend erworben werden können. Mittlerweile haben auch einige Kollegen eigene Lasercutter und könnten Dir, sollte sich herausstellen, dass es sich um Schnitzereien handelte, sicherlich helfen könnten.

    Ich habe bei meiner Wolf, ohne eine Gewissheit, ob gemalt oder geschnitzt, solche Verzierungen mit dickflüssiger goldener Farbe nach gemalt. Das gab einerseits ein bisschen Plastizität und anderseits den goldenen Farbeffekt. (Der, wie sich später durch Experten herausstellte, falsch ist, es war bei der Wolf definitiv gelb und nicht Goldfarben...||)


    Freundliche Grüsse

    Peter

  • Die Verzierungen der Alert stammen von dem älteren Marshal-Gemälde. Ein Kutter hatte mit ziemlicher Sicherheit keine Verzierung und auch keinen blauen Farbstreifen.

    Wenn Du das Modell mit Verzierung zeigen möchtest, geht das allerdings auch, da die Modelle anders als die Originale gestaltet wurden.

    Ende des 18. Jh. waren die seitlichen Verzierungen gemalt. Bei der Bemalung wurde ein 3D Effekt ausschließlich mit verschiedenen Ockertönen erzielt.

    Gruß Christian


    In der Werft: Papegojan, 1/72 von Shipyard
    "Behandle jedes Bauteil, als ob es ein eigenes Modell ist; auf diese Weise wirst Du mehr Modelle an einem Tag als andere in ihrem Leben fertig stellen."

  • Der Crossmountain Shipyard ist aufgrund der anhaltenden Witterung leider trockengefallen.

    Die Bewässerung des Bauholzes musste vorübergehend eingestellt werden und die Arbeiter wurden vom Baumeister in schattige Schenken geschickt, um bleibende Schäden zu vermeiden. Ich bitte den König und die Admiralität um Nachsicht :uk::wf:


    “There is no dark side in the moon, really; [as a] matter of fact it’s all dark.”
    „Es gibt beim Mond keine dunkle Seite; tatsächlich ist er ganz dunkel.“

    – Gerry Driscoll


    In der Werft: HMS Alert 1:96, Kartonmodel

  • So, jetzt ist es soweit. Mit einer Knieprothese ersteinmal bis auf die REHA ziemlich Ortsgebunden und vor allen Dingen nicht arbeitsfähig, beginne Ich heute mit der Einrichtung der Werft für die Alert. Schneidmatte, Schere, Skalpelle, dritte Hand, Kleber und Fixiermaterial Gummibänder und Stahlstifte sind bereit. Den Werfttisch richte Ich heute ein, wenn die REHA für heute durch ist. Ich werde von der Werfteinrichtung bis zur Fertigstellung der Alert alles mit Fotos Dokumentieren. Vorerst sind die Alert und der LAsercutsatz mit Masten in meinem Besitz. Den Satz mit den Segeln und den mit den Blöcken bestelle Ich, wenn der Rumpf entsprechend weit fortgeschritten ist.

    Kleine Frage vorweg....es gibt die Kanonenrohre als extra Satz aus Metall....geht das oder ist das ein No Go ( Bonden ? )

    Bis nachher dann


    “There is no dark side in the moon, really; [as a] matter of fact it’s all dark.”
    „Es gibt beim Mond keine dunkle Seite; tatsächlich ist er ganz dunkel.“

    – Gerry Driscoll


    In der Werft: HMS Alert 1:96, Kartonmodel

  • Kleine Frage vorweg....es gibt die Kanonenrohre als extra Satz aus Metall....geht das oder ist das ein No Go

    Ich würde sagen, es ist Dein Modell, also ist es Deine Entscheidung.


    Ansonsten wünsche ich Dir natürlich erstmal gute Besserung und freue mich schon auf Deinen Bericht.

    Glück hat meistens der Mann, der weiß, wieviel er dem Zufall überlassen darf. (C.S. Forester)

  • Hallo Farquhar


    Schön, dass es los geht! Ich wünsche viel Erfolg und freue mich, dem Bau folgen zu können!

    Was die Kanonen angeht, so hat das Speedy richtig ausgedrückt!

    Ein No Go darf es im Modellbau nicht geben, denn es ist ein Hobby und da schreibt einem niemand etwas vor!


    Eher würde ich auf die Segel verzichten, da die Stoffsegel von Shipyard zu grob sind für diesen Massstab. Da bigt es einige hervorragende Alternativen. Dazu mehr aber wenn es denn soweit ist!


    Viel Spass und gute Besserung mit Deinem Knie!


    Beste Grüsse

    Peter

  • geht das oder ist das ein No Go ( Bonden ? )

    Ahoi Großer,


    zum einen erstmal viel Erfolg mit der Reha. Und auf die Frage hat Speedy schon mal eine richtige Antwort gegeben; von mir bekommst du noch eine weitere: Ich bin ja alles andere als ein Kartonpurist - für mich ist der Werkstoff Papier ein Mittel zum Zweck, und überall da, wo andere Werkstoffe zu einem für mich besseren Ergebnis führen könnten, greife ich zu. Ich will ein Modell bauen, welches am Ende möglichst nah am Original ist (vom Maßstab abgesehen), und daher vermeide bzw. kaschiere ich alles, was deutlich erkennbar macht, dass ein anderes Material genutzt wurde. Ich bewundere meine Pappkameraden, die z.B. auch die Kanonenrohre aus Karton basteln, bin aber mit meinen Messingrohren, die ich dann noch brüniert habe, sehr, sehr zufrieden. :nod:

  • Hier das Bausatzdeckblatt


    “There is no dark side in the moon, really; [as a] matter of fact it’s all dark.”
    „Es gibt beim Mond keine dunkle Seite; tatsächlich ist er ganz dunkel.“

    – Gerry Driscoll


    In der Werft: HMS Alert 1:96, Kartonmodel

  • Hier die Werft vor Baubeginn


    “There is no dark side in the moon, really; [as a] matter of fact it’s all dark.”
    „Es gibt beim Mond keine dunkle Seite; tatsächlich ist er ganz dunkel.“

    – Gerry Driscoll


    In der Werft: HMS Alert 1:96, Kartonmodel

  • Diese beiden Bilder sind Experimentalbilder. Mit ihnen habe Ich das Irfan Programm ausprobiert und welche Signatur bzw. Wasserzeichen ich einsetze.


    “There is no dark side in the moon, really; [as a] matter of fact it’s all dark.”
    „Es gibt beim Mond keine dunkle Seite; tatsächlich ist er ganz dunkel.“

    – Gerry Driscoll


    In der Werft: HMS Alert 1:96, Kartonmodel

  • So nun noch zwei Bausatz Bilder....das dritte ist dann der Teil, mit dem der eigentliche Bau beginnt....die Teile für die Kiellegung und das Spantengerüst.


    “There is no dark side in the moon, really; [as a] matter of fact it’s all dark.”
    „Es gibt beim Mond keine dunkle Seite; tatsächlich ist er ganz dunkel.“

    – Gerry Driscoll


    In der Werft: HMS Alert 1:96, Kartonmodel

  • So der Teil mit dem Spantengerüst und dem Lasercut Kiel und Spanten


    “There is no dark side in the moon, really; [as a] matter of fact it’s all dark.”
    „Es gibt beim Mond keine dunkle Seite; tatsächlich ist er ganz dunkel.“

    – Gerry Driscoll


    In der Werft: HMS Alert 1:96, Kartonmodel