Patrick O'Brian's Bodies at Sea: Sex, Drugs and the Physical Form in the Aubrey-Maturin Novels

  • Habe gerade beim Amazon stöbern dieses Werk von Michael Leigh Sinowitz mit dem herrlichen Namen "Patrick O'Brian's Bodies at Sea: Sex, Drugs and the Physical Form in the Aubrey-Maturin Novels" gefunden. rofl
    Patrick-OBrians-Bodies-Sea


    Hat das schon jemand von Euch gelesen und kann vielleicht was dazu sagen ? :hm:

    "We all came from the sea and it is an interesting biological fact that all of us have in our veins the exact same percentage of salt in our blood that exists in the ocean, and, therefore, we have salt in our blood, in our sweat, in our tears. We are tied to the ocean. And when we go back to the sea - whether it is to sail or to watch it - we are going back from whence we came."

    John F. Kennedy

  • Bei Amazon steht ja nicht viel.
    Bei Adebooks etwas mehr. scheint mir aber eher ein ein "verquastes" seltsames Buch zu sein.


    Aga

    Gentlemen, when the enemy is committed to a mistake, we must not interrupt him too soon.

    Adm. Horatio Nelson

  • Ich habe mal bei Amazon einen Blick ins Buch gewagt. Ich frage mich, wie der Autor auf die Idee kommt, Jack Aubrey könnte fett sein, wo doch schon Mr. Marshall wusste, dass er ungemein stattlich ist. ;)


    Nein, es liest sich zumindest für meinen Geschmack nicht wirklich gut und erweckt den Eindruck, mit POB´s Hilfe Geld verdienen zu wollen. Nicht mehr.

    Glück hat meistens der Mann, der weiß, wieviel er dem Zufall überlassen darf. (C.S. Forester)

  • Gibt es hierzu inzwischen neue Erkenttnisse? Ich hab mir mal die Leseprobe runtergeladen, vorerst aber mal eher zum merken. Der Titel klingt interessant, aber mein erster Eindruck beim Blick ins Buch deckt sich mit Speedys' und motiviert nicht unbedingt zum Weiterlesen.

    "Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen." (Aristoteles)