Simon Scarrows „The Wellington and Napoleon Quartett“

  • Simon Scarrow, den man als Autor der Rom Romanserie um die Centurios Marco und Cato kennt hat eine vierbändige Serie um Wellington und Napoleon geschrieben.


    The Wellington and Napoleon Quartett.
    Aktuell nur auf English zu haben.
    Kennt die eventuell jemand?
    Ich habe mal bei Heyne angefragt ob und wenn ja wann die Bücher auf Deutsch erscheinen, da bisher alles von Scarrow bei Heyne erschien.


    Aga

    John Duckworth: „Besansegel brassen; lasst ein Boot runter, ein Schwein ist über Bord gegangen; mein Schwein – Schwein ersäuft“.
    „Es ist unser Schwein!“ stammelt der Midshipman
    Was – Was! Ihr Schwein: Kurs halten ... wegen eines Schweines dürfen wir doch kein Menschenleben gefährden...“

  • Habe Gestern Anwort vom Randomhouse Kundenservice erhalten.
    Randomhouse ist ja Eigentümer von Heyne.
    Die Bücher sind für Frühjahr 2019 bis Herbst 2020 geplant. Jeweils ein Band pro Halbjahr.


    Aga

    John Duckworth: „Besansegel brassen; lasst ein Boot runter, ein Schwein ist über Bord gegangen; mein Schwein – Schwein ersäuft“.
    „Es ist unser Schwein!“ stammelt der Midshipman
    Was – Was! Ihr Schwein: Kurs halten ... wegen eines Schweines dürfen wir doch kein Menschenleben gefährden...“

  • Am Montag ist nun Band 1 „Schlacht und Blut“ ausgeliefert worden.


    Es beschreibt auf 798 Seiten die Lebenswege Napoleons und Wellingtons von 1769-1795.
    Ich bin gespannt.


    Aga

    John Duckworth: „Besansegel brassen; lasst ein Boot runter, ein Schwein ist über Bord gegangen; mein Schwein – Schwein ersäuft“.
    „Es ist unser Schwein!“ stammelt der Midshipman
    Was – Was! Ihr Schwein: Kurs halten ... wegen eines Schweines dürfen wir doch kein Menschenleben gefährden...“

  • Es ist eine Roman Serie.
    GB ist sie recht erfolgreich und wird sehr gut bewertet.
    Scarrow ist ja Prfessor für Geschichte. bisher mehr mit Forschungsbereich Antike (Römer in GB).
    Bekannt Ist er durch seine ROM Serie um die beiden römischen Offiziere und Cato zu Zeiten Claudius, die mir sehr gut gefällt.
    auch sein Roman um die Belagerung Maltas durch die Osmanen (Schwert & Säbel) war gut.
    Er recherchiert sauber und gut.
    Bin also sehr gespannt.
    Durch die Buchankündigung bin ich erst darauf gestossen, das Wellington und Napoleon das gleiche Baujahr haben: 1769.


    aga

    John Duckworth: „Besansegel brassen; lasst ein Boot runter, ein Schwein ist über Bord gegangen; mein Schwein – Schwein ersäuft“.
    „Es ist unser Schwein!“ stammelt der Midshipman
    Was – Was! Ihr Schwein: Kurs halten ... wegen eines Schweines dürfen wir doch kein Menschenleben gefährden...“

  • Klingt interessant, aber aus meiner Sicht schade, dass es dann ein Roman wird.
    Ein eher biographisches Sachbuch wäre mir lieber gewesen, so einen ähnlichen Versuch hat vor einigen Jahren schon mal Jürgen Overhoff bei Washington und Friedrich dem Großen gemacht bzw dargestellt.

    ~*~ "Und nun meine Herren, genug der Bücher und Signale." ~*~ Richard Earl Howe, 1. Juni 1794.

  • Im NAchwort schreibt Scarrow, das er von der schieren Masse an Quellen und Büchern zu Napoleon erschlagen wurde (über 100.000 Bücher!)
    Und überrascht, wie wenig es zu Wellington gab (wenige 100 Bücher).
    Mal sehen was er daraus macht.


    aga

    John Duckworth: „Besansegel brassen; lasst ein Boot runter, ein Schwein ist über Bord gegangen; mein Schwein – Schwein ersäuft“.
    „Es ist unser Schwein!“ stammelt der Midshipman
    Was – Was! Ihr Schwein: Kurs halten ... wegen eines Schweines dürfen wir doch kein Menschenleben gefährden...“

  • Erstaunlich... aber Hybris und Fall Napoleons wirken wohl doch viel stärker nach.


    Letztes Jahr ist eine aktuelle Biographie erschienen (leider noch nicht gelesen):


    Zu Wellington habe ich auch noch eine herumliegen, und die ist gerade mal halb so dick wie die über den Jüngeren Pitt...

    ~*~ "Und nun meine Herren, genug der Bücher und Signale." ~*~ Richard Earl Howe, 1. Juni 1794.

  • Aktuell bin ich nicht besonders fix beim Lesen, habe erst knapp die Hälfte des Buches geschafft.
    Aber es ist spannend wie Scarrow die Jugend und Erziehung von Napi und Wellesley beschreibt.
    Toll fand ich, wie er ein fiktives Treffen der Beiden an einer Militärakademie in Frankreich trafen.
    Napi war bereits Leutnant im 34.Artillerie Regiment von Nancy, Wellesley Schüler.
    Napi gibt Wellesley den Tipp Musiker zu werden.... :D
    Ein erstes Gefecht gab es auch schon. Napoleon musste helfen einen Aufstand von Textilarbeitern in Toulouse zu beenden.
    Wenn es so weitergeht: :5*:

    John Duckworth: „Besansegel brassen; lasst ein Boot runter, ein Schwein ist über Bord gegangen; mein Schwein – Schwein ersäuft“.
    „Es ist unser Schwein!“ stammelt der Midshipman
    Was – Was! Ihr Schwein: Kurs halten ... wegen eines Schweines dürfen wir doch kein Menschenleben gefährden...“