Lukas Hartmann - Bis ans Ende der Meere

  • Ahoi und Hallo,


    gerade habe ich es ausgelesen.
    Und ich denke, es ist Wert hier mal vorgestellt zu werden.



    Bei diesem Buch, ein Roman, geht es um die dritte Reise Cooks, auf welcher er auch ums Leben kommt.
    Geschildert wird sie aus der Sicht des Malers John Webber, der beauftragt wird, die Reise bildlich festzuhalten.
    Sozusagen, ein Reporter in unseren Tagen.
    Sehr schön wird dargestellt, wie die "Entdecker" in die neuen Welten einfallen. Auch Cook wird ein wenig entglorifiziert und wie die wahren Umstände von der Admiralität verschleiert werden.
    Ich fand diesen Roman sehr lesenswert, da er die Sicht eines Außenstehenden beschreibt. Es ist aber, was die Seemannschaft angeht, sehr gut recherchiert und vom historischen Ablauf auch korrekt wiedergegeben.
    Da ich nicht wirklich der gute Buchbeschreiber bin, hier ein Link, zu Einer, die sehr gut trifft.


    http://www.dieterwunderlich.de/Hartmann_ende_der_meere.htm


    Liebe Grüße euer
    Oeli

  • @Speedy das ist schon dichterische Freiheit.
    Aber es gibt eine beispielhafte Stelle in dem Buch, wo am Bild, das den Tod von Cook darstellt, solange von der Admiralität geändert wird, bis es Cook so darstellt wie es den oberen Herren beliebt.
    Es ist, glaube ich, nicht historisch belegt, aber ich kann mir das schon gut vorstellen. ;)