Kleines Expeditionschiff (Golden Hind ?) nach Plänen von Hoeckel

  • 3D drucken?! Aber wer macht das modelling am Computer?

    Wäre eine schöne Idee, von deren Umsetzung ich allerdings keine Ahnung habe.


    Nach ziemlich langer Zeit des "Draht- in-Segelsäume-Einziehens" wurde die Werft noch kurz aufgeklart. Danach habe ich mir die Golden Hind nochmal genüßlich angesehen und dann noch ein paar Bilder gemacht. (hoffentlich nervt es nicht schon wieder den selben Bauzustand gezeigt zu bekommen.)


    Diese hier:






    Cheers!


    Angarvater

    To the optimist, the glass is half full.
    To the pessimist the glas is half empty.
    To the engineer, the glass is twice. As big as it needs to be.

  • Aye, Mates!


    Zu Werftschluß ist das Großsegel fertig getakelt.




    Cheers!


    Angarvater

    To the optimist, the glass is half full.
    To the pessimist the glas is half empty.
    To the engineer, the glass is twice. As big as it needs to be.

  • Aye, Mates!


    Hier der Bauzustand von heute Nachmittag.




    Derzeit wird die Besanrah vorbereitet und wohl noch heute an Bord getakelt.



    Angarvater

    To the optimist, the glass is half full.
    To the pessimist the glas is half empty.
    To the engineer, the glass is twice. As big as it needs to be.

  • Immer schöner, die Schönheit!


    aga

    John Duckworth: „Besansegel brassen; lasst ein Boot runter, ein Schwein ist über Bord gegangen; mein Schwein – Schwein ersäuft“.„Es ist unser Schwein!“ stammelt der Midshipman
    Was – Was! Ihr Schwein: Kurs halten ... wegen eines Schweines dürfen wir doch kein Menschenleben gefährden...“

  • Ladies and Gentlemen,


    es freut mich sehr, daß Euch der Neubau gefällt!!!


    Obwohl es dank des trockenen Wetters gut was auf der Terrasse, am Haus und im Garten zu tun gibt, als da sind die Behebung von Alterungserscheinungen am Holztragwerk, an Terassendecks, Pumpen-und Brunnenstaion, Malerarbeiten, kurz alles was so im Frühjahr zu tun ist, wurde die Takelung der Besanrute mi Beschlägen und Segel gut vorangebracht.





    Eine herrliche Menge an Feinarbeit um den Besan aufs Schiff zu kriegen. Insbesondere da sich herausstellte, das es für einige Takel keine Belegstellen gab.


    Das Besansegel ist mit seinen wesentlichsten Zügen montiert. Da fehlen im Augenblick noch ein paar Leinen, aber das wird morgen fertiggestellt.



    Cheers!


    Angarvater

    To the optimist, the glass is half full.
    To the pessimist the glas is half empty.
    To the engineer, the glass is twice. As big as it needs to be.

  • Dear Sir Francis,

    die Werftleitung zeigt sich ob Eurer Anerkennung sehr erfreut.


    Arbeitsbericht vom heutigen Tage.

    Die Takelabeiten konnten heute weitestgehend zum Abschluss gebracht werden.



    Ebenso wurden die Flaggen geliefert und entsprechend den Wünschen ihrer Ladyschaft gesetzt.








    Werftschluß




    Die Galionsfigur ist für die nächsten Tage avisiert, an sonsten sind noch etliche Restarbeiten auf Deck zu erledigen. Es wird mit der Fertigstellung für Mitte der kommenden Woche gerechnet.

    Angarvater Shipmate

    To the optimist, the glass is half full.
    To the pessimist the glas is half empty.
    To the engineer, the glass is twice. As big as it needs to be.

  • Ein kleiner Hinweis: vielleicht sollte die Flagge mit der Tudorrose am Besanmast nicht nach achtern wehen, wenn der Wind doch wohl von achtern steuerbords kommt, so wie die Golden Hind getakelt ist. (Besserwissermodus aus)

    Ansonsten ganz großes Kino! Damit könnte ich doch einmal um die Welt segeln!!

    There's time to finish the game and beat the Spaniards too.

  • Ein kleiner Hinweis: vielleicht sollte die Flagge mit der Tudorrose am Besanmast nicht nach achtern wehen, wenn der Wind doch wohl von achtern steuerbords kommt, so wie die Golden Hind getakelt ist. (Besserwissermodus aus)

    Ansonsten ganz großes Kino! Damit könnte ich doch einmal um die Welt segeln!!

    Dear Sir,


    Das stimmt schon. Der Lappen gibt sich etwas eigenwillig. Das würde, unter uns gesagt, schon einwenig zu ihrer Majestät passen. Aber das wird, sowie noch andere etliche Kleinigkeiten an Bord, vor der Ablieferung gerichtet.


    Your ever humble serveant


    Angarvater


    P.s. Sie wurde ja schließlich auch zum Reisen gebaut.

    To the optimist, the glass is half full.
    To the pessimist the glas is half empty.
    To the engineer, the glass is twice. As big as it needs to be.

  • Myladies, Mylords, Mates


    Golden Hind hat gestern ihren Dauerliegeplatz erreicht.





    In den nächsten Tagen gibt es noch eine abschließende Photodikumentation die dann in die Galerie eingestellt wird.

    Derzeit ist der Werftherr mit der Einrichtung der Helling für den nächsten Neubau beschäftigt.


    Your sincerely


    Angarvater

    To the optimist, the glass is half full.
    To the pessimist the glas is half empty.
    To the engineer, the glass is twice. As big as it needs to be.

  • die Schönheit hat einen schönen Liegeplatz erreicht.

    Well done!

    s3s6


    aga

    John Duckworth: „Besansegel brassen; lasst ein Boot runter, ein Schwein ist über Bord gegangen; mein Schwein – Schwein ersäuft“.„Es ist unser Schwein!“ stammelt der Midshipman
    Was – Was! Ihr Schwein: Kurs halten ... wegen eines Schweines dürfen wir doch kein Menschenleben gefährden...“

  • Vielen Dank für Eure sehr freundlichen Gratulationen zur Fertigstellung der Golden Hind.



    Zum Liegeplatz. Diese "historische" Ecke, sie besteht aus einer Kommode aus den 20ziger Jahren des vorigen Jahrhunderts als tragendem Element, dazu einigen Kupferstichen aus den 70igern und einem Regulator von 1904, und diente schon immer mal als Hafenbecken für die Modellschifffahrt, aber immer nur als Zwischenstation. Lange bevor die HMS Golden Hind fertiggestellt wurde schlug ihre Ladyschaft vor, sie vielleicht in dieser "Ecke" zu stationieren. Dazu waren zwei Dinge nötig, die dort zeitweilig liegenden Duke William und Utrecht brauchten ebenfalls dauerhafte Liegeplätze, und das "Hafenbecken" mußte ins rechte Licht gesetzt werden. Beides konnte erfolgreich gelöst werden.

    Utrecht erhielt einen genauso schönen Liegeplatz im ersten Stock, auf dem auch sie angemessenen beleuchtet wird , und HMC Duke William fand einen feinen Platz neben meinem Schreibtisch. Sie liegt dort nicht allein auf Station da ihr im Büro noch HMS Agamemnon und die Pinto Gianna Gesellschaft leisten.

    HMS Golden Hind wird von anderen Schiffen gesichert. Auf Reede (sprich Fenster zur Terrasse hin) liegen der Rahsegelschoner Black Prince (ein kleiner englischer Freibeuter aus der Karibik) und die HMS Pegasus, ein Schiff der 6.Klasse.


    Keine Sorge. Für den jetzt beginnenden Neubau gibt es noch genügend Liegeplatz im Dachgeschoß. Es kann also weitergebaut werden.


    Your ever humble servant


    Angarvater

    To the optimist, the glass is half full.
    To the pessimist the glas is half empty.
    To the engineer, the glass is twice. As big as it needs to be.