Holdfast: Nations at War

  • Grunds#ätzlich sieht es sehr interessant aus, aber dieser Hinweis macht mich etwas nervös:



    Zitat von Holdfast

    Dieses Early Access-Spiel ist noch nicht fertig und könnte sich in Zukunft verändern.

    Trotzdem soll man es bereits jetzt kaufen.
    Als ich noch aktiver Spieler war, nannte man sowas Bananensoftware (reift beim Spieler).

    Glück hat meistens der Mann, der weiß, wieviel er dem Zufall überlassen darf. (C.S. Forester)

  • bei Steam ist das öfters mal der Fall - in der Regel sind die Spiele aber auch ganz gut spielbar. Manche Sachen ändern sich natürlich zwischendurch - Waffen-Balance, Einheitendarstellung, Ladezeiten, Tastaturbelegung - also halt Bananensoftware, dafür darf man dann mitentwickeln und bekommt gerne mal ein Goodie, wenn das eigentliche Spiel veröffentlicht wird. Kann aber auch für immer eine Banane bleiben.... fr1 Die Bewertungen bei Steam geben da meistens ein gutes Bild ab, was die Entscheidungsfindung betrifft. gamer

    Auf, Matrosen, die Anker gelichtet, Segel gespannt, den Kompaß gerichtet! - Wilhelm Christoph Gerhard (1780 - 1858)

  • Grunds#ätzlich sieht es sehr interessant aus, aber dieser Hinweis macht mich etwas nervös:



    Trotzdem soll man es bereits jetzt kaufen.Als ich noch aktiver Spieler war, nannte man sowas Bananensoftware (reift beim Spieler).


    Bei Spiele im Early Access wissen die meisten Spieler im vorraus worauf sie sich einlassen ganz im gegenzug zu manch großen Spieleentwicklern die ihre unfertigen Titel zum Vollpreis auf den Markt werfen, solbald die Verkaufszahlen stimmen eine Weiterentwicklung bzw Fehlerbehebung einstellen.

    search Wer Schreibfehler findet darf sie behalten :pf:

  • die Bewertungen lesen sich ja schon recht positiv - aktuell kann man nur Engländer und Franzosen spielen, die Server laufen schon stabil, die Sprache ist in Englisch, Grafik, Sound sind schon sehr gut und von der Spielmechanik her, muss man sich wohl auch als Soldat erst hochdienen, die Seeschlachten sind aber wohl noch stark verbesserungswürdig. Hinter den Entwicklern steht wohl eine recht starke Napoleon-Fan-Gemeinde, die wissen was der zeitgenössische Fan gerne sehen möchte.


    Bleibt abzuwarten, ob genug Durchhaltevermögen besteht - ich habe es auf jedenfall mal auf die Watchlist gepackt und wenn die Entwicklung weiter positiv bleibt, ist der Zwanziger gewiss gut angelegt...

    Auf, Matrosen, die Anker gelichtet, Segel gespannt, den Kompaß gerichtet! - Wilhelm Christoph Gerhard (1780 - 1858)

  • Nachtrag: Bei Youtube gibt es doch schon eine ganze Reihe von Videos:



    Vom Spielmodi her stark Battlefield-Lastig - run-die-repeat.

    Auf, Matrosen, die Anker gelichtet, Segel gespannt, den Kompaß gerichtet! - Wilhelm Christoph Gerhard (1780 - 1858)

  • Erinnert stark an den Mod für "Mount & Blade" damals. Mal im Auge behalten.


    Die Entfernung auf die da im Video geschossen wird, ist aber teilweise ein bisschen unrealistisch :D

    "As a ship is undoubtedly the noblest and one of the most useful machines that ever was invented, every attempt to improve it becomes matter of importance, and merits the consideration of mankind."

    Thomas Gordon, Principles of Naval Architecture (1784)