Literatur Dezember 2015

Literatur-Vorstellung Dezember 2015:

William Vance & André-Paul Duchâteau: Bruce J. Hawker

Die Comic-Reihe Bruce J. Hawker ist eine der älteren Comicserien um einen Offizier der Royal Navy in der napoleonischen Ära.
Gezeichnet von Vance (bürgerlich William van Cutsen), Text ab Band 3 von André-Paul Duchâteau.

Für mich war Bruce J. Hawker lange der Maßstab im Bereich maritimer Comics. In der Reihe geht es um die Abenteuer des jungen Leutnant Bruce J. Hawker, dessen erstes Kommando in einer Katastrophe endet, als seine Fregatte von einem spanischen Dreidecker entdeckt und letztlich vernichtet wird. Er und die überlebenden Seeleute kommen in spanische Gefangenschaft.
Die folgenden Comics erzählen die Geschichte weiter, von einer abenteuerlichen Flucht über den Verlust seines Schiffes, des Kriegsgerichtsverfahrens und der Zerwürfnisse mit seiner Familie…

Detailreiche Zeichnungen, spannende Geschichten, hübsche Frauen – alles, was ein Comic so braucht, ist vorhanden. Zwei Kleinigkeiten stören jedoch ein klein wenig: zum einen werden Begriffe nicht sauber getrennt, bzw. verwendet. So ist Bruce J. Hawker als Kapitänleutnant Captain einer 32er Fregatte. Das andere ist, dass die eroberten Schiffe jedes Mal explodieren.

1997 erschien final der siebte Band „Im Reich der Hölle“, der das etwas offene Ende des sechsten Bandes zu Ende brachte. Diesen kann man leider nur noch antiquarisch erwerben.

Die ehemals sechsbändige Serie ist nun in 2 Sammelbänden beim herausgebenden Verlag zu erhalten. Band 1 enthält die ersten beiden Abenteuer, eine Kurzgeschichte sowie Einzelzeichnungen. Der zweite Band Enthält die restlichen vier Comics sowie drei Kurzgeschichten, die es vorher in Deutschland nicht gab. Die ersten Geschichten erschienen erstmals 1975, da der Jugendschutz in Frankreich die bereits Ende der 1960er gezeichneten Bände nicht erlaubte.

Aga

Zum Forum